Smartwatches im Vergleich #6 [LG Watch Urbane]

In dieser Reihe werden jede Woche 1-2 Smartwatches kurz und knapp vorgestellt. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf den technischen Daten. Heute ist die LG Watch Urbane an der Reihe. 

Design

Die Uhr steckt in einem runden Gehäuse. Sie ist mit 10,9 Millimetern ziemlich dick, allerdings etwas dünner als der Vorgänger, die LG Watch R. Die Watch Urbane gibt es in Silber und Gold und wird mit einem Lederarmband in Standardbreite geliefert. Der einzige physische Knopf ist der Hardware-Button auf der rechten Seite.

Watch Urbane
© AndroidPit

Display

Das OLED-Display ist 1,3 Zoll groß. Es besitzt eine Auflösung von 320 x 320 Pixeln, was einer Pixeldichte von 245 ppi entspricht. Das Display ist sehr hell und besitzt eine Always-On-Funktion, bei dem die Uhrzeit noch immer gut ablesbar ist.

Software

Auf der Uhr ist die neuste Version von Android Wear installiert. Die Uhr kann mit dem Smartphone gekoppelt werden und so kann man alle Benachrichtigungen auf der Watch Urbane erhalten. Sie besitzt viele nette Features, wie die „Ok Google“-Sprachsuche und den Geräte-Manager, falls man das Smartphone mal verliert. Ebenfalls gibt es eine Reihe von Fitness-Funktionen.

Hardware

Im Inneren der Uhr werkelt ein Qualcomm Snapdragon 400 mit 2 Kernen. Diese takten mit 1,2 GHz und werden unterstützt von 512 MB RAM und 4 GB internem Speicher, auf dem sich Apps installieren lassen. Die Uhr unterstützt neben Bluetooth 4 auch WLAN, was längst nicht alle Smartwatches tun.
Der Akku ist 410 mAh groß.

Für die LG Watch Urbane müssen über 200€ auf den Tisch gelegt werden. 

Bilderquelle: AndroidPit