Paranoid Android

Custom-ROM Paranoid Android meldet sich zurück

Nachdem lange nichts zu hören war von Paranoid Android, gab es nun eine Ankündigung auf Google+.

Lange Zeit gab es keine Neuigkeiten von Paranoid Android, der einstigen Alternative zum Platzhirschen CyanogenMod. Viele Entwickler verschwanden zu OnePlus und dessen OxygenOS.

Doch nun gab es auf der Google+-Seite, nach einer fast einjährigen Abwesenheit, eine Meldung, die viele Nutzer freuen dürfte:

 

Demnach wird Paranoid Android 2016 für die OnePlus-Familie (X, 2) erscheinen, sowie für die Nexus-Familie. Besonders erfreulich ist die Info, dass die Custom-ROM sogar für das in die Jahre gekommene Nexus 4 erscheinen wird. Viele Nutzer hatten die Hoffnung auf neue Funktionen durch Custom-ROMs bereits aufgegeben.
Auch für Oppo-Geräte soll die ROM bereits zum Start verfügbar sein.
Die ersten Builds wurden bereits released.

Unter Anderem gibt es in der neuen Version eine überarbeitete Benutzeroberfläche, ebenso wie der Fenstermodus, den wir bereits von TouchWiz oder ähnlichen UIs kennen. Weitere Funktionen sind beispielsweise ein immersiver Modus, der das Verstecken der Statusleiste erlaubt um so einen kompletten Vollbildmodus zu erhalten oder die Möglichkeit, Designs für CyanogenMod zu verwenden. Möglich macht das die CM Theme Engine.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass in naher Zukunft Versionen für weitere Geräte erscheinen werden. 

Quelle: Paranoid Android (G+)

Schreibe einen Kommentar