Messenger

Facebook: Messenger wird nun zur Pflicht

Nun hat Facebook den eigenen Messenger endgültig zur Pflicht gemacht. 

Vor 1 Woche, habe ich hier bereits darüber berichtet, dass Facebook den eigenen Nutzern den Messenger schon bald aufzwingen will. Dabei ging es um die Browser-Version der Plattform. Allerdings konnte ein entsprechender Hinweis noch oben rechts über das „X“ entfernt werden.

Heute Morgen habe ich bemerkt, dass dieses „X“ bei mir nicht mehr vorhanden ist. Es gibt keine Möglichkeit mehr, über den Browser seine Nachrichten zu empfangen oder zu lesen. Der hauseigene Messaging-Dienst ist ab nun unumgänglich für alle diejenigen, die nicht auf ihre Nachrichten bei Facebook verzichten möchten.

Ich denke, Facebook möchte mit diesem Schritt die Download-Zahlen des Messengers in die Höhe treiben.

Nachtrag 13.06.16: Wie Leser „Andy“ netterweise in den Kommentaren angemerkt hat gibt es noch einen Trick, um die Nachrichten ohne den Messenger zu lesen. Im Google Chrome Browser muss dazu über die drei Punkte oben rechts ein Haken bei „Desktop-Version anfordern“ gesetzt sein. 

Schreibe einen Kommentar

1 Kommentar zu “Facebook: Messenger wird nun zur Pflicht