Blackberry

Blackberry will drei Android-Smartphones veröffentlichen

Blackberry möchte noch in diesem Jahr drei neue Android-Smartphones auf den Markt bringen. 

Wie der Leaker Evan Blass auf VentureBeat verlauten lässt, arbeitet Blackberry an drei neuen Android-Geräten, die im Abstand von einem Quartal auf den Markt kommen sollen. Sie sind, nach dem Priv, die ersten Android-Geräte des kanadischen Herstellers. Sie tragen die Codenamen „Neon“, „Argon“ und „Mercury“. Auch die ersten technischen Daten soll Evan Blass aus einer anonymen Quelle erfahren haben.

Neon

Das erste Smartphone soll den Codenamen „Neon“ tragen. Das Display wird 5,2″ groß sein und mit Full-HD auflösen. Angetrieben wird das Gerät von einem Snapdragon 617 und 3 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist mit 16 GB beziffert. Der 2610 mAh große Akku soll über Quick-Charge geladen werden können. Fotos werden mit 13 Megapixel (Hauptkamera) und 8 Megapixel (Frontkamera) geschossen. Ebenfalls soll das „Neon“ keine physische Tastatur haben, wie es bis jetzt üblich war bei Blackberry. Evan Blass terminiert die Veröffentlichung auf Juli bzw. August.

Argon

Das „Argon“ soll ebenfalls keine physische Tastatur haben. Das Display wird 5,5 Zoll groß und soll mit QHD auflösen. Im Inneren werkelt ein Snapdragon 820, wie er auch bei vielen anderen Flaggschiffen zum Einsatz kommt. Der Speicher soll 4 GB (RAM) bzw. 32 GB (Flash) betragen. Quick-Charge 3.0 lädt den 3000 mAh starken Akku sehr schnell wieder auf. Die Kamera soll Bilder mit 21 Megapixel schießen und Selfies werden mit 8 Megapixel aufgenommen. Ein Fingerabdrucksensor und USB-Type-C runden das Datenblatt ab. Das „Argon“ soll im Oktober auf den Markt kommen.

Mercury

Das Mercury wird das einzige neue Gerät mit einer physischen Tastatur sein. Dafür wird das Display nur 4,5 Zoll (HD-Auflösung) groß sein. Als Prozessor kommt ein Snapdragon 625 von Qualcomm zum Einsatz, unterstützt von 3 GB RAM und 32 GB internen Speicher. Der Akku soll 3400 mAh groß sein. Die beiden Kameras lösen mit 18 MP bzw. 8 MP aus. Das Gerät soll im 1. Quartal 2017 veröffentlicht werden.

Quelle: VentureBeat

Schreibe einen Kommentar