Story

Snapchat Memories: Was die neue Funktion kann

Snapchat erweitert seinen Funktionsumfang mit dem neuen Feature „Memories“ erheblich. Im Artikel erhalten Sie alle Infos. 

Am Anfang war es so, dass man Fotos bei Snapchat nur an Freunde verschicken konnte. Etwas später gab es dann die Möglichkeit, diese Bilder in die Story zu verschieben, sodass sich die Freunde 24 Stunden lang die Bilder anschauen konnten. Nachdem man bemerkt hat, dass Snapchat von vielen auch als Hauptkameraanwendung genutzt wird, hat man eine Funktion eingebaut, die das Speichern der Fotos in die eigene Galerie erlaubt. Allerdings ist es nicht möglich, zuvor erstellte Bilder zu einem späteren Zeitpunkt in Snapchat zu nutzen. Das ändert sich mit „Memories“.

Nachdem ein Bild aufgenommen wurde, kann es ganz normal wieder gespeichert werden. Allerdings wird es zudem auch in den „Memories“ gespeichert. Fotos, die dort lagern, können später wieder als Snaps verschickt und in der Story geteilt werden. Das neue Feature erreicht man über einen Wisch nach oben. Dort werden alle Bilder gespeichert und es genügt, ein Suchwort, wie zum Beispiel „Hund“ oder „Hawaii“ einzugeben, um passende Vorschläge zu erhalten. Von dort aus kann man die Bilder ganz bequem wieder verwenden, allerdings wird ein Snap gekennzeichnet, sodass der Empfänger sieht, ob das Bild „live“ ist oder schon älter ist.

Ebenfalls führt Snapchat die Funktion „My Eyes Only“ ein. Hier können Snaps mit einem Passwort gesichert werden, sodass Freunde keinen Zugriff darauf haben. Snapchat reagiert damit auf Wünsche der Nutzer, da Snaps oftmals mit mehreren angeschaut werden aber durchaus intime Inhalte enthalten können.

Snapchat hat bereits ein Update veröffentlicht, was die neue Funktion beinhaltet. Freigeschaltet wird sie allerdings erst innerhalb der nächsten 30 Tage. Sobald das Feature auf Ihrem Gerät genutzt werden kann, erhalten Sie eine Nachricht von Snapchat.

Hier die Funktion nochmal im Videoformat:

Quelle: Snapchat Blog

Schreibe einen Kommentar