Pokemon Go

App-Freitag #12 [Pokemon Go]

Heute werde ich das jüngst in Deutschland veröffentlichte Spiel „Pokemon Go“ vorstellen. 

StartWas ist Pokemon Go?

In Pokemon Go gehen Sie in Ihrer realen Umwelt auf Monsterfang. Während Sie sich draußen bewegen, erscheinen immer wieder Pokemons in der Umgebung, die über Augmented Reality in die reale Welt projiziert werden und so gefangen werden können. Außerdem kann man sich einem Team anschließen und gegen andere Pokemon-Trainer aus der Nähe kämpfen.

Facts rund um das Spiel

Pokemon Go stammt vom Entwickler „Niantic, Inc“, welcher auch vor einigen Jahren mit „Ingress“ großen Erfolg hatte. Das Spiel ist seit dem 13.07.2016 offiziell im deutschen Google Play Store und im Apple Play Store verfügbar und wurde schon über 10 Millionen Mal gedownloadet. Im Play Store ist es bereits auf Platz 1 der erfolgreichsten Apps. Das Spiel ist in der Grundversion kostenlos, jedoch kann man über In-App-Käufe Spielwährung erhalten, um Items zu kaufen.
Die App hat in den vergangenen Tagen großes Aufsehen erregt. Sogar im Fernsehen wurde überall von dem riesen Hype berichtet. Allerdings gibt es auch negative Facetten von Pokemon Go: In Amerika wurde beispielsweise eine Polizeistation gestürmt um ein seltenes Pokemon zu ergattern und auch an einigen ungünstigen Orten, wie zum Beispiel Friedhöfen oder Gedenkmuseen wurden Spieler gesichtet. In Amsterdam mussten Spieler einer Klinik verwiesen werden, da sie in nicht-öffentliche Bereiche vorgedrungen sind um Pokemons zu fangen. Außerdem gibt es Meldung aus Amerika, wo Kriminelle an „Pokemon Hot Spots“ auf Spieler warten und diese dann überfallen.

Warum nutze ich es?

Natürlich hat mich auch der Hype gepackt und ich wollte das Spiel testen. Aufgrund diverser Warnungen vor der APK-Version habe ich jedoch bis zum offiziellen Release in Deutschland gewartet. Als die App dann am Mittwoch (13.07) endlich im Play Store verfügbar war, habe ich sie direkt heruntergeladen. Das Spiel macht sehr schnell süchtig und veranlasst die Spieler zum „Spielen im Freien“. Der Spaßfaktor ist ebenfalls sehr hoch, da es immer neue Herausforderungen gibt und man immer weitere Strecken zurücklegen möchte um immer mehr Pokemons zu fangen. Außerdem kommt man mit anderen Spielern auf der Suche nach den Monstern in Kontakt.

Gameplay/Funktionen

PokemonNach der Installation wird man zunächst von Professor Willow begrüßt. Er erklärt grob das Spielprinzip. Im nächsten Schritt muss ein Charakter ausgewählt werden. Man kann zwischen einem Mann und einer Frau wählen und diese individualisieren, indem man die Haarfarbe, Augenfarbe, Cap, Hose und Schuhe frei wählt. Als nächstes muss das Geburtsdatum eingegeben werden und ein Spielername festgelegt werden. Dieser kann nur einmal vergeben werden, weshalb die eigenen Namen bzw. Spitznamen meist nicht mehr vorhanden sind. Ich habe mich für eine Kombination aus Spitznamen und Zahlen entschieden. Nachdem GPS aktiviert wurde, befinden Sie sich im Spiel. Sie sehen Ihren Spielcharakter und ihre Umgebung in Form von Straßen und Häusern. Wenn das Gerät vibriert befindet sich ein Pokemon in der Nähe und über einen Tipp auf das Wesen kann es gefangen werden. Dabei kann oben rechts zwischen Augmented Reality und einer Spielumgebung gewählt werden. Unten links sehen Sie Pokemons, die sich in der Umgebung befinden. Über das Pokeball-Symbol in der Mitte gelangt man zum Hauptmenü.

  • Pokedex
    Hier sehen Sie eine Übersicht aller Pokemons, allerdings werden nur Monster, die bereits gefangen wurden, mit einem Bild angezeigt. Über einen Klick darauf erhält man nähere Infos und sieht die Entwicklungsstufen.
  • Shop
    Hier können verschiedene Items gekauft werden. Mit Pokebällen werden beispielsweise Pokemons gefangen und Rauch lockt mehr Wesen in Ihre Nähe. In Eiern befinden sich zudem weitere Pokemons, diese müssen mit der Brutmaschine ausgebrütet werden. Bezahlt wird mit der Spielwährung. Diese erhält man entweder über Kämpfe in der Arena oder über In-App-Käufe, die allerdings sehr teuer sind.
  • Pokemon
    Hier sieht man eine Übersicht aller Pokemon, die sich im eigenen Besitz befinden. Über einen Klick auf ein Pokemon erhalten Sie viele weitere Infos.
    Über das Stift-Symbol neben dem Namen kann das Monster umbenannt werden.  Zudem erhalten Sie Details über Sternenstaub und Bonus-Kugeln, mit denen man das Pokemon für Kämpfe verbessern kann. Über „Entwickeln“ entwickelt sich das ausgewählte Tier in die nächste Stufe. Darunter sind die Attacken aufgelistet, die ausgeführt werden können. Auf der Karte erhalten Sie Infos über den Ort, an dem das Pokemon gefangen wurde.
  • Items
    Items, die sie besitzen, werden hier aufgelistet und können ausgewählt und genutzt werden.
  • Einstelungen (oben rechts)
    Verschiedene Optionen, wie Stummschalten, Battieresparen etc.
  • Tipps (oben rechts)
    Hier erhalten Sie Infos über PokeStops und Arenen.

MenüNeben dem Pokeball-Symbol befindet sich das Profil. Hier sehen Sie Ihren Avatar, Ihren Namen und das derzeitige Level. Nach einen Klick darauf können Sie beispielsweise Ihr Tagebuch öffnen und Ihre Medaillen einsehen. Durch einen Klick auf eine Mission erhalten Sie Infos darüber, was erreicht werden muss, um eine Medaille zu erhalten.

Nachdem Level 5 erreicht wurde, können Sie sich außerdem einen Team anschließen. Es kann zwischen Rot (Wagemut), Gelb (Intuition) und Blau (Weisheit) gewählt werden. Ab dann können Sie Kämpfe in Arenen absolvieren. Arenen erkennen Se an einem Symbol auf dem „Spielfeld“. Dort können Sie ein Pokemon zum Kämpfen wählen und gegen andere Trainer antreten, um Coins zu sammeln. Über PokeStops, die ebenfalls mit einem Symbol vermerkt sind, können Items gesammelt werden.

Fazit

Schreibe einen Kommentar