Galaxy Note 7

Samsung Galaxy Note 7: Das bietet das neue Phablet

Soeben hat Samsung das Galaxy Note 7 offiziell präsentiert. 

Nachdem die ersten Gerüchte schon vor einigen Monaten ans Tageslicht gekommen sind und es die letzten Tage haufenweise neue Leaks zum neuen Gerät gibt, wurde das Phablet nun der Weltöffentlichkeit präsentiert.
Das Samsung Galaxy Note 7 wird, anders als das Galaxy Note 5, auch wieder in Deutschland verfügbar sein.

Display

Das AMOLED-Display ist 5,7 Zoll groß und löst mit 2560 x 1440 Pixeln auf. Das entspricht einer Pixeldichte von unglaublichen 515 ppi. Ebenfalls ist das Display, genauso wie beim S6 edge und beim S7 edge, an beiden Seiten abgerundet. Hier stehen einige Extra-Features zur Verfügung, die es bereits bei den vorigen edge-Modellen gab.

S-Pen

Apropos Extra-Features. Wie immer spendiert Samsung dem neuen Vorzeigemodell seiner Note-Serie den S Pen. Dieser ist ab sofort, genauso wie das Note 7 an sich, nach IP68 staub- und spritzwassergeschützt.
Ebenfalls ist es ab sofort möglich, Notizen auf dem Always-On-Display zu schreiben. Einige neue Funktionen hat auch das Air-Command-Menü erhalten, was sich beim Herausziehen des Stiftes öffnet.

Prozessor & Speicher

Im Inneren des Gerätes sorgt ein hauseigener Exynos 8890 für genügend Power. Der 8-Kern-Chip taktet mit einer Frequenz von 2,3 Ghz.
Der Arbeitsspeicher ist mit 4 GB bemessen und der interne Speicher von 64 GB kann um bis zu 256 GB erweitert werden (microSD-Karte).

Kamera

Die Hauptkamera hat eine Auflösung von 12 Megapixel und eine Blende von f/1.7. Ein Dual-Pixel-Autofokus ist ebenfalls mit an Bord.
Die Frontkamera hat 5 Megapixel und ebenfalls eine Blende von f/1.7.

 
Die Benutzeroberfläche TouchWiz wurde ebenfalls überarbeitet und sieht somit noch ein wenig schicker aus als beim Galaxy S7.
USB-Typ-C gehört ab sofort ebenfalls zum Samsung-Standard und der Akku ist mit 3.500 mAh ein wenig kleiner als beim S7 edge.

Eine Besonderheit haben die Südkoreaner aber doch noch im petto. Zwar wurde darüber schon seit Längerem geredet und diskutiert, doch jetzt ist es offiziell: Das Galaxy Note 7 ist das erste Smartphone mit einem Irisscanner zum Entsperren. Der Infrarotsender scannt das Auge und merkt sich die biometrischen Daten um somit das Gerät zu entsperren. Wie gut das in der Praxis, gerade auch bei Brillenträger funktioniert, bleibt abzuwarten.

Das neue Flaggschiff kann ab dem 02.08 vorregistriert werden und ab dem 14. August vorbestellt werden. Der reguläre Verkauf startet am 02. September. Vorbesteller erhalten das Gerät 3 Tage im Voraus und als Geschenk noch die neue Gear VR gratis dazu. 

Fazit

Das Galaxy Note 7 ist ein super Gerät, keine Frage. Besonders die neuen Software-Features und der Irisscanner könnten sich großer Beliebtheit erfreuen. Wie viele Leute aber bereit sind, (wahrscheinlich) über 800€ für ein Gerät, was auf dem technischen Stand eines S7 ist, auszugeben, bleibt abzuwarten.

 

Schreibe einen Kommentar