Diese Apps nutze ich täglich!

Heute möchte ich einmal alle Apps präsentieren, die ich täglich nutze.

Neben meinem App-Freitag, in dem ich jeden Freitag eine App vorstelle, möchte ich hier einmal in einem groben Überblick aller Apps präsentieren, die meinen Alltag täglich – oder zumindest sehr oft – begleiten. Ich versuche dabei möglichst chronologisch vorzugehen. 

Ein Smartphone besitzt heutzutage fast jeder. Passend dazu gibt es Unmengen von Apps und Spielen, die so gut wie jeden Wunsch erfüllen können. Ob sie alle sinnvoll sind, lassen wir mal dahingestellt sein.

Schon beim Wachwerden komme ich mit der ersten App in Kontakt. Timely ist meine Wecker-App und weckt mich jeden Morgen. Ich setze gezielt auf diesen Wecker, da ich „Smart Rise“ besonders nützlich finde. Hierbei wird man schon 30 Minuten vor der eigentlichen Weckzeit mit einer sanften Melodie „berieselt“. Nach dem Aufstehen checke ich meine sozialen Netzwerke. Facebook nutze ich vor allem um allgemeine Informationen zu erhalten. Dort „gefallen“ mir viele Sportseiten und Nachrichtenmagazine. Über Google+  hole ich mir alle Informationen rund um Computer, Smartphones etc. Dort bin ich ebenfalls in vielen Communities vertreten. Diese beiden Netzwerke rufe ich den Tag über sehr oft auf. Aber das sind nicht die einzigen Portale, die ich nutze. Hinzu kommen Instagram, wo ich mir gerne Bilder meiner Freunde anschaue und Twitter, was ich bei Fernsehsendungen oder Sportevents gerne als Second-Screen verwende. Snapchat gefällt mir ebenfalls sehr gut, da man hier seinen Freunden Bilder zukommen lassen kann und diese sich selbst löschen.

Im weiteren Verlauf nutze ich oftmals Google Play Musicsei es via Bluetooth auf meiner Anlage oder über Kopfhörer, zum Musikhören. Früher habe ich Lieder, die ich nicht kannte, über SoundHound gescannt. Mittlerweile scanne ich die Lieder über die integrierte Funktion von Google Play Music.
Wenn ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren möchte, suche ich passende Verbindungen mit der Öffi-Fahrplanauskunft. Geht meine Reise zu einem Ort, bei dem man auf gutes Wetter angewiesen ist, sehe ich mir den Wetterbericht über wetter.com an. Will ich explizit sehen, ob es in nächster Zeit in meiner Umgebung regnet, bietet sich das RegenRadar und Buienalarm an. Wenn wir schon bei Wetter und Reisen sind, kann man auch Google Maps als Navigations-App nennen.

Weitere Apps, die ich den Tag über nutze, sind Feedlywo ich alle großen Technik-Seiten abonniert habe, n-tvwo ich mich via Push-Benachrichtigungen über wichtige politische und weltliche Ereignisse informieren lasse, und der FIFA 16 Companionden ich aufgrund meines Lieblingsspiels FIFA aufrufe. Außerdem nutze ich sehr oft die WordPress-App um Kommentare auf meiner Seite zu beantworten und um die Besucherzahlen einzusehen.

Am Abend schlage ich das Fernsehprogramm mit TV Spielfilm nach und sollte nichts passendes dabei sein schaue ich gerne Videos auf YouTube. 

Sport-Apps nutze ich natürlich auch, aber nicht täglich. Momentan steht kicker wegen Olympia ganz weit oben und zu Bundesliga-Zeiten erhalte ich Tor-Benachrichtigungen über TorAlarm.

Kommen wir nun zu den Google Apps, die habe ich mit Ausnahme von Google Play Music und YouTube bislang außer Betracht gelassen. Dass ich den Google Play Store nutze, muss ich wohl nicht extra erwähnen. Die weiteren Google Play Angebote vernachlässige ich aber größtenteils. Allerdings verwalte ich mit dem Google Kalender meine Termine und mit Google Mail meine E-Mails. Meinem Cloud-Speicher habe ich unter anderem bei Google Drive. Als Browser ist Google Chrome installiert.

Die letzte Kategorie die abzudecken wäre, sind Spiele. Fest und dauerhaft installiert habe ich kein einziges. Generell spiele ich sehr selten auf meinem Smartphone und wenn es doch mal vorkommt, schaue ich in die Spiele-Charts im Play Store und lade mir verschiedene Spiele herunter, lösche sie aber kurze Zeit später wieder. Das einzige Spiel, was momentan installiert ist, ist Pokemon Goallerdings bin ich nicht der Sucht zum Opfer gefallen sondern wollte es lediglich mal testen. In diesem Spiel bin ich auch auf einem so niedrigem Level, dass ich noch nicht einmal ein Team wählen konnte.

Den aufmerksamen Lesern dürfte aufgefallen sein, dass eine große App bis jetzt noch nicht genannt wurde: WhatsApp. Der Messenger ist einer der Apps, die ich am häufigsten aufrufe. Ich denke, bei WhatsApp gibt es nur zwei Nutzergruppen: Einmal die Leute, die die App als Hauptmessenger nutzen und einmal die Leute, die bewusst komplett auf WhatsApp verzichten, meist aus Datenschutzgründen. Täglich tippe ich viele Kurznachrichten mit einer Tastatur von SwiftKey. 

So, dass waren viele Apps, die ich täglich oder zumindest häufig nutze. Was nutzt ihr für Apps? Ich bin auf eure Kommentare gespannt!

 

 

Schreibe einen Kommentar

2 Kommentare zu “Diese Apps nutze ich täglich!

  1. Wie gesagt, Pokemon ist bei mir auch nur zu „Testzwecken“ installiert. Schließlich möchte ich ja auch auf dem Laufenden bleiben und meine Leser mit neuen Infos rund um den Hype versorgen 🙂

  2. Könnte mein Smartphone sein, genug die O. G. Apps sind bei mir ebenfalls installiert, ausgenommen pokermon