Go

Pokemon Go: Zweites größeres Update bringt wichtige Funktion teilweise zurück

Niantic hat für Pokemon Go ein zweites größeres Update veröffentlicht. Alle Infos dazu erhalten Sie hier. 

Die neue Version trägt unter Android die Nummer 0.33 und unter iOS die Nummer 1.13.0.

Die größte Änderung ist das erleichterte Finden von Pokemon, die sich in der Nähe befinden. Dieses Feature ist allerdings erst bei einem kleinen Teil der Nutzer verfügbar und wird aller Wahrscheinlichkeit nach in wenigen Wochen bei einem Großteil der Nutzer ankommen. Bei dem letzten Update wurde die Fußspuren-Funktion entfernt und auch Drittanbieter-Apps, wie Pokevision, wurden verboten. Diese Third-Party-Apps haben auf einer Karte angezeigt, welche Pokemon sich in der Nähe befinden. Ein ähnliches Feature integriert der Entwickler Niantic nun selbst: Auf einer interaktiven Karte wird der ungefähre Standort der Pokemon angezeigt und auf der Spielkarte markiert. Somit wird es wieder leichter, die Monster zu finden. Ebenfalls erscheint hinter jedem Pokemon in der Liste ein kleiner Grasbüschel.

Zu den weiteren Neuerungen zählen die Rückkehr des Battiersparers unter iOS und die Möglichkeit, einmalig seinen Nickname zu ändern. Ebenfalls erscheint ab sofort ein Hinweis, wenn eine bestimmte Geschwindigkeit überschritten wird. Das ist immer dann der Fall, wenn der Spieler sich in einem fahrenden Auto befindet. Hier muss er bestätigen, dass er Beifahrer ist und somit nicht den Verkehr vernachlässigt. Weitere kleinere Detailverbesserungen wurden ebenfalls durchgeführt. Das Update von Pokemon Go sollte im Store zum Download bereitstehen.

Schreibe einen Kommentar