Huawei

Google arbeitet an neuem Betriebssystem mit dem Namen „Fuchsia“

Der Internet-Riese Google arbeitet momentan an „Fuchsia“, einem komplett neuen Betriebssystem. 

Die ersten Infos zu „Fuchsia“ gibt es auf GitHub. Hier haben diverse Quellen Repositories zu dem neuen Betriebssystem entdeckt. Einige technische Einzelheiten sind hier auch bekannt geworden. Anders als Android und Chrome OS, die beiden Betriebssysteme, die Google momentan betreibt, soll das neue OS nicht mehr auf Linux basieren. Stattdessen basiert es auf dem Kernel „Magenta“, der in Verbindung mit dem „Little Kernel“ steht. Der erstgenannte Kernel soll auf „modernen Smartphones und Computern“ laufen, wie eine Beschreibung verrät.
Als Benutzeroberfläche soll das Google-eigene Flutter eingesetzt werden und als Programmiersprache dominiert Dart, mit der Apps für Android und iOS entwickelt werden können.

Offizielle Infos gibt es derzeit noch keine zum neuen Google-Projekt. Allerdings wird es diese früher oder später geben, da es unter der Open-Source-Lizenz läuft und somit frei einsehbar ist. Verschiedene Quellen munkeln, dass Google mit diesem Betriebssystem eine Verbindung zwischen Chrome OS und Android herstellen möchte. Zudem könnte das neue Betriebssystem nicht mehr hauptsächlich auf klassischen Smartphones zum Zuge kommen, sondern vor allem auf Wearables oder im Zuge des „Internets der Dinge“.

Quelle: WinFuture & AndroidPolice & Github
Bild: Google

Schreibe einen Kommentar