Chats

Facebook Messenger unterstützt jetzt geheime, verschlüsselte Chats

Der Facebook Messenger unterstützt ab sofort geheime & verschlüsselte Chats. 

WhatsApp führte sie vor einigen Monaten ein, Threema hat sie standardmäßig an Bord und ab sofort unterstützt sie auch der Facebook Messenger: Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Bereits seit längerer Zeit gibt es Hinweise über dieses neue Feature und jetzt wird es phasenweise verteilt. Allerdings sind die Chats nicht standardmäßig verschlüsselt. Um sie sicherer zu machen, muss ein entsprechender Button gedrückt werden. Aber einmal von vorne:

  1. Öffnen Sie den Facebook Messenger.
  2. Wählen Sie oben den Reiter ganz rechts aus (Profil/Ich).
  3. Weiter unten sollte sich – sofern das Feature bei Ihnen schon freigeschaltet ist – der Punkt „Geheime Unterhaltungen“ befinden. Klicken Sie darauf und aktivieren Sie den Schieberegler um die geheimen Nachrichten zu aktivieren. Darunter befindet sich auch noch der Punkt „Lösche alle geheimen Unterhaltungen“.
    chats
  4. Zurück auf der Startseite können Sie nun über das „+“-Symbol unten rechts -> „Nachricht schreiben“ einen Nutzer auswählen, dem Sie schreiben möchten. Wichtig ist hier nun, dass Sie das Schloss-Symbol (Schieberegler) oben rechts antippen. Damit sollte der Bildschirm von blau auf schwarz springen, was die Verschlüsselung widerspiegeln soll.
  5. Nachdem Sie nun einen Namen ausgewählt haben, können Sie dieser Person wie gewohnt schreiben, allerdings sind alle Nachrichten Ende-zu-Ende verschlüsselt. Ebenfalls sind sie nur – anders als die normalen Nachrichten – auf dem einen Gerät sichtbar. Wenn Sie Ihrem Freund also beispielsweise vom Smartphone aus schreiben erscheinen die geheimen Nachrichten nicht auf dem Computer.
    Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung funktioniert wieder mit einem Geräteschlüssel. Diesen finden Sie über das „I“ oben rechts in einem Chat.

Facebook selbst hat weitere Informationen veröffentlicht. 

Bild: Facebook Inc. 

3 Kommentare zu “Facebook Messenger unterstützt jetzt geheime, verschlüsselte Chats

  1. @Florian Sollte natürlich kein Vorwurf sein, nichts für ungut! :-) Ich habe als WhatsApp Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingeführt hat in oft zu hören bekommen, dass nun kein Grund mehr besteht, Threema zu nutzen, was natürlich Unsinn ist (wie man z.B. an den kürzlich erfolgten AGB-Änderungen sehen kann), daher bin ich als vehementer Threema-Nutzer vielleicht etwas überempfindlich. 😉

  2. Hallo,

    danke für den Kommentar! Da hast du Recht, da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt bzw. was anderes gemeint, als geschrieben. Ich wollte damit nur klar machen, dass Threema UNTER ANDEREM auch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nutzt. Natürlich sind die Sicherheitsfeatures bei Threema bei weitem ausgeprägter und realer als bei Facebook und WhatsApp. Ich selber nutze Threema auch und zahle gerne für Sicherheit :)

  3. Threema und die verschlüsselten Chats bei Facebook sollte man vermutlich nicht in demselben Atemzug erwähnen. Dass Facebook nicht sicher sein kann, geht aus dem Geschäftsmodell des Diensts hervor. Bei Threema bezahlt man für Sicherheit und Privatsphäre-Schutz. Facebook kann nicht dieselbe Dienstleistung kostenlose zur Verfügung stellen. Bei Facebook werden Nutzerdaten verwertet, da ist Sicherheit eine gut inszenierte Illusion, mehr nicht.

Kommentar verfassen