Maus

Eine Maus auf mehreren Rechnern/Notebooks verwenden – so geht’s

Wie Sie eine Maus auf mehreren Geräten verwenden können, erfahren Sie hier. 

Eine Maus auf mehreren Bildschirmen, die an einen Rechner angeschlossen sind, zu nutzen, ist kein Problem. Wenn man allerdings eine Maus auf zwei eigenständigen Rechnern verwenden will, bedarf es ein kleines Extra-Tool. Mithilfe dieses kleinen Tools können Sie eine Maus auf bis zu vier Rechnern/Notebooks verwenden und sogar Dateien über Drag & Drop und Texte, Links etc. über Copy & Paste versenden. Außerdem kann auch die Tastatur auf einem zweiten Gerät genutzt werden.
Das Tool heißt „Mouse Without Borders“ und wurde von einem Microsoft-Mitarbeiter programmiert. Leider ist es nur auf Englisch verfügbar.

  1. Installieren Sie zunächst das oben genannte Tool auf beiden Rechnern (insgesamt werden bis zu 4 Rechner unterstützt). Es steht beispielsweise auf chip.de oder direkt bei Microsoft zum Download bereit.
  2. Nach der Installation erscheint ein „Let’s get started“-Bildschirm. Auf einem Gerät muss „No“ ausgewählt werden. Auf dem Hauptgerät muss „Yes“ ausgewählt werden.
    Auf dem „No“-Gerät erscheint nun ein Security Code und der Gerätename. Dieser muss auf dem anderen Gerät eingegeben werden. Voraussetzung ist natürlich, dass sich beide Geräte im gleichen WLAN-Netz befinden.
  3. Nach kurzer Verbindungszeit sind beide Geräte miteinander verbunden und sie können die Maus und Tastatur auf beiden Rechnern verwenden.
  4. In der Taskleiste unten rechts befindet sich, nachdem das erweiterte Menü über den Pfeil nach oben aufgerufen wurde, das Symbol des Tools. Über einen Klick darauf werden die Einstellungen geöffnet. Hier sieht man alle verbundenen Geräte und kann bei Bedarf weitere Geräte hinzufügen. Über „Other Options“ gibt es zudem noch eine Reihe weiterer Einstellungsmöglichkeiten. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol klicken, können Sie über „Exit“ die Verbindung trennen.

Bei weiteren Fragen würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen!

Schreibe einen Kommentar