Schreibtischlampe

Die Nacht- und Schreibtischlampe mit TouchPad und USB-Port von Aukey im Test

Heute teste ich die Nacht- und Schreibtischlampe von Aukey, die unter anderem mit einem TouchPad und einem Handyladeanschluss ausgestattet ist. 

Zuerst einmal vielen Dank an Aukey, die mir die Lampe freundlicherweise zugeschickt haben. Dies ändert jedoch nichts an meiner unvoreingenommenen Meinung zum Produkt. 

Lieferumfang

Die Lampe wird in einem länglichen Paket aus recyclebarem Material geliefert. Zu dem Lieferumfang gehören neben der Lampe an sich ein Stromkabel, sowie eine Bedienungsanleitung und eine Garantie-Karte, Aukey gewährt seinen Produkten 24 Monate Garantie. Die Lampe war gut geschützt und komplett in Plastik eingehüllt, sodass ihr während des Versands nichts passieren konnte.

Design & Verarbeitung

Die Lampe wirkt dank der Klavierlack-Optik sehr hochwertig. Besonders der Standfuß mit seinen per Touch bedienbaren Tasten macht einen schicken Eindruck. Es lassen sich nirgends Verarbeitungsmängel feststellen, einzig die Bereiche, wo zwei Elemente miteinander verbunden sind, sind ist leicht scharfkantig. Die Lampe lässt sich 3-fach verstellen. Sowohl die senkrechte Halterung lässt sich nach vorne Kippen, als auch der Bereich, in dem die LEDs sitzen. Zudem lässt sich dieser Teil noch um 90° nach rechts und links wenden.
Einziger Nachteil an der Klavierlack-Optik: Die Lampe ist sehr anfällig für Staub, da man ihn auf diesem Material besonders gut sieht.

s5 s2

Funktionen & Nutzung

Man könnte jetzt meinen, dass es sich hier um eine herkömmliche LED-Lampe mit einer Leistung von 12 Watt handelt, doch das Detail findet man auf dem Standfuß. Hier sind einige Tasten, mit denen sich viele Sachen einstellen lassen. Dank der Touch-Bedienung reicht ein leichter Druck aus um die jeweilige Taste zu bedienen.

s4

  • Uhr-Symbol
    Über das Uhr-Symbol lässt sich ein Timer einrichten. Die Uhr schaltet sich hier nach 60 Minuten automatisch aus. Gerade als Leselampe eine praktische Sache, sollte man beim Lesen mal einschlafen.
  • Power-Button
    Hierüber lässt sich die Lampe ein- bzw. abschalten.
  • Farb-Taste
    Über die nächste Taste lässt sich die Farbtemperatur einstellen. Insgesamt kann man zwischen 5 Modi wählen, von „kalt“ und „weiß“ zum Arbeiten bis zu „warm“ und „geblich“ zum Relaxen und Lesen ist alles dabei.
  • Mond-Symbol
    Hier kann das Nachtlicht eingeschaltet werden. Die Lampe leuchtet im vorderen Bereich leicht, sodass sich die Lampe im Dunkeln wiederfinden lässt. Auch praktisch, wenn man nicht gerne komplett ohne Licht einschlafen möchte oder kann.
  • Helligkeit
    Vor dieser Tastenleiste befinden sich 7 Elemente um die 7 verschiedenen Helligkeitsstufen einstellen lassen. Die kleine Sonne ganz links lässt die Lampe schwach leuchten und die Sonne ganz rechts sehr hell. Die 5 Striche dazwischen symbolisieren die anderen Stufen, die per Tastendruck ausgewählt werden können.

s6Ein weiterer Vorteil der Nacht- und Schreibtischlampe von Aukey ist der integrierte USB-Anschluss auf der Rückseite um beispielsweise das Smartphone oder die Smartwatch aufzuladen. Dieser besitzt eine Spannung von 5V und eine Stromstärke von 1A. Dadurch, dass der Anschluss auch ohne die eingeschaltete Lampe funktioniert, ist er ideal um nachts seine Gadgets und Geräte aufzuladen, tagsüber bevorzuge ich allerdings USB-Anschlüsse mit einer höheren Stromstärke.

Fazit

Lampe von Aukey auf Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

1 Kommentar zu “Die Nacht- und Schreibtischlampe mit TouchPad und USB-Port von Aukey im Test