Lautsprecher

Sehr guter Sound für kleines Geld: Der Bluetooth-Lautsprecher von Inateck im Test

Heute teste ich den Bluetooth-Lautsprecher von Inateck. Dieser überzeugt mit seinem guten Sound und seiner Kompaktheit. 

Lautsprecher gibt es wie Sand am Meer. Allerdings sind viele von ihnen entweder groß und klobig, zu teuer oder bieten keinen guten Klang und Lautstärke. Anders ist der Bluetooth-Speaker von Inateck. Diesen gibt es zu einem echt fairen Preis, ohne große Abstriche in Lautstärke und Kompaktheit machen zu müssen.

Zunächst einmal vielen Dank an Inateck für die Bereitstellung dieses Lautsprechers. Dies wird meine unvoreingenommene Meinung zum Produkt jedoch nicht beeinflussen. 

Lieferumfang

Das Produkt kommt in einem kleinen recyclebaren Pappkarton. Unter einem Schaumstoffschutz befindet sich der Lautsprecher, der somit sehr gut geschützt ist. Unter dem Lautsprecher findet man die Bedienungsanleitung, ein microUSB-Ladekabel, sowie ein 3,5mm Klinkenkabel. Mit einem microUSB-Kabel darf gerechnet werden, das Aux-Kabel ist aber für den geringen Preis nicht selbstverständlich. Die Bedienungsanleitung umfasst die Sprachen Deutsch, Englisch und eine weitere asiatische Sprache, deren Schriftzeichen ich aber leider nicht entschlüsseln konnte. Gewünscht hätte ich mir eine kleine Tasche um den kompakten Lautsprecher bequem transportieren zu können.

01

Design & Verarbeitung

Der silberne Lautsprecher wurde in einem Guss aus Aluminium gefertigt. Vorne steht „INATECK“ geschrieben, auf der Rückseite, wenn man es dann bei einem runden Gehäuse so nennen kann, sind die Anschlüsse verbaut, zu denen ich später näher komme. Auf der Unterseite befinden sich die Tasten und ein Silikon-Ring, der Rutschfestigkeit garantiert. Hier ist allerdings anzumerken, dass sich hierauf eine Schutzfolie befindet und diese zunächst abgenommen werden muss. Das Gerät steht fest auf dem Untergrund und bewegt sich nicht hin und her, allerdings ist der Ring sehr schnell voll mit Schmutz. Mit ein wenig Wasser lässt sich dieser allerdings wieder entfernen. Insgesamt fühlt sich der Unibody recht kalt an, was aber meiner Meinung nach die Wertigkeit erhöht. Der gesamte Sound kommt von der Oberseite, an den Seiten sind keine Lautsprecher verbaut.
Der Speaker misst 7,3 cm in der Diagonale und 3,5 cm in der Höhe. Das Gewicht beträgt 475g.

02

Anschlüsse & Tasten

06Hinten finden sich insgesamt drei Anschlüsse. Zum einen haben wir den microUSB-Eingang zum Laden des Geräts und daneben ist der 3,5mm Klinkeneingang. Unterhalb ist ein Schubfach für eine microSD-Karte platziert. Die Tasten sind meine Meinung nach einer der Schwächen des Geräts. Diese sind unterhalb angebracht, sodass der Lautsprecher immer angehoben werden muss. Insgesamt sind es vier Tasten: Leiser, Pause/Weiter/Anruf annehmen, Lauter, Power.
Etwas ungewohnt finde ich es, dass der Titel mit einem einfach Drücken des Lauter- bzw. Leiser-Buttons gewechselt wird, die Lautstärke aber nur über längeres Halten verändert wird. Der Pause-/Weiter-Button kann ebenfalls für das Annehmen eines Anrufs verwendet werden, da im Gerät ein Mikrofon verbaut ist. Über ein kurzes Drücken des Power-Knopfes kann der Modus (Bluetooth, Aux, SD) gewechselt werden und über ein 3-sekündiges Halten wird der Speaker ausgeschaltet.
In Sachen Anschlüsse sind alle wichtigen Komponenten verbaut. Dafür gibt es 10 von 10 Punkten. Die Tasten schaffen allerdings gerade einmal 5 von 10 Punkten, wegen den zwei genannten Punkten.

04

Funktionalität

Der Lautsprecher lässt sich einfach und unkompliziert mit dem Smartphone über Bluetooth verbinden. Schade finde ich, dass nur Bluetooth 2.1 unterstützt wird. Sowohl das Anschalten, als auch das Pairing mit einem Gerät wird durch eine englischsprechende, weibliche Stimme des Speakers signalisiert. Auch das Verbinden über ein Aux-Kabel klappt problemlos, ebenso wie die Wiedergabe über die SD-Karte. Wie oben erwähnt lässt sich mithilfe des Power-Button durch die jeweiligen Modi navigieren.
Der Hersteller gibt eine Laufzeit von bis zu 6 Stunden an, abhängig natürlich von der Lautstärke. Als Ladezeit werden 2 Stunden veranschlagt. Diese Daten kann ich so in etwa bestätigen.
Was mich etwas stört ist das kleine Licht neben den Anschlüssen, was den Batteriezustand und den Ladestatus signalisieren soll. Dieses ist echt schwer zu erkennen.
Entgegen meiner Erwartungen ist es sogar möglich, über Bluetooth mit dem Speaker Videos zu schauen. Die Verzögerung, die mich sonst bei vielen Geräten am Ansehen hindert, ist hier meiner Meinung nach erstaunlich gering.

Klang & Lautstärke

Für ein Gerät was nicht einmal 25€ kostet habe ich zugegebenermaßen echt nicht viel erwartet. Aber was ich dann zu hören bekam hat mich wirklich überrascht. Der Sound ist ausgewogen und klar. Außerdem ist der Lautsprecher auf höchster Lautstärke am Gerät selber und am Smartphone echt laut. Ein Wohnzimmer kann das kleine Gadget locker beschallen, für die Party reicht’s dann aber natürlich nicht. Außerdem übersteuert er nur bei einer wirklich hohen Lautstärke leicht. Man darf wie gesagt nie den Preis vergessen. Das so ein Lautsprecher nicht an ähnliche Modelle in der Preisklasse von teilweise 200€ mithalten kann, sollte selbstverständlich sein und nicht erwartet werden. Wie es oftmals bei kleinen Speakern der Fall ist, ist das Klangvolumen nicht sehr hoch, sodass keine kräftigen Basse zu hören sind. In meinem Test konnte ich aber feststellen, dass sich dieser etwas erhöhen ließ, indem man das Gerät in die Ecke oder neben anderen Dingen stellt, sodass er nicht frei im Raum „rumsteht“.

Fazit

Bluetooth-Lautsprecher von Inateck auf Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar