Messenger

Diese Messenger nutze ich zur Kommunikation!

In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Messenger ich auf meinem Smartphone und am Notebook nutze. 

Oftmals werde ich gefragt, welche Messenger ich denn bevorzuge, welche ich oftmals nutze und was ich für Vorteile in bestimmten Diensten sehe.

Nun ja, also ich nutze – wenn auch nicht täglich – eine Vielzahl an Messengern. Den Anfang macht WhatsApp. Diesen Dienst sollte so ziemlich jeder kennen, gerade momentan, da die große Status-Änderung ja große Wellen geschlagen hat. Warum ich WhatsApp nutze? Ganz einfach: Fast jeder nutzt WhatsApp und somit ist es in Sachen Gruppenkommunikationen und auch in Einzelchats einfach die praktischste App. In der App-Vorstellung von WhatsApp habe ich noch bemängelt, dass die Konkurrenz viel mehr Funktionen bietet und WhatsApp eigentlich im Vergleich zu vielen Mitbewerbern einfach nur den Vorteil hat, dass es die App so ziemlich am längsten gibt und sie sich deshalb auf dem Markt etabliert hat. Mittlerweile hat sich meine Meinung hier ein wenig geändert. WhatsApp hat in den letzten Monaten einige nützliche Features erhalten, wie beispielsweise die Sprach- und Videotelefonie, WhatsApp Web, sowie die Status-Funktion (auch wenn sich hier über den Sinn streiten lässt). Trotzdem bin ich der Meinung, dass man sich nicht auf WhatsApp beschränken sollte, sondern auch der Konkurrenz eine Chance geben sollte.

Hierzu zähle ich beispielsweise Threema. Auch diese App habe ich ausprobiert und mochte sie vor allem aufgrund ihres strikten Datenschutzes, doch leider nutzt kaum jemand die App, weshalb sie bei mir auf Dauer nur Speicherplatzfresser war.

Weiter geht’s mit dem Facebook Messenger. Diesen finde ich für den „Smalltalk“ umständlicher und unübersichtlicher als WhatsApp, aber dennoch nutze ich ihn oft, da er vor allem schnellen Kontakt zu Firmen, Unternehmen und Organisationen bietet und ermöglicht.

Snapchat zähle ich im weitesten Sinne auch zu den Messengern. Ich finde die Idee hinter Snapchat sehr gut, auch wenn es nicht ganz unmöglich ist, die Bilder, die sich automatisch löschen, dauerhaft zu speichern. Insgesamt nutze ich diese App aber deutlich weniger als andere Apps.

Viele Apps bieten auch in ihrem Funktionsumfangs eine Art „Messenger“, hier wir oftmals von Direktnachricht oder Privatnachricht gesprochen. Dazu zählen vor allem YouTube, Instagram und Twitter. Diese Dienste habe ich installiert, ihre „Messenger“ nutze ich allerdings eher weniger.

Eine App, die ich dann wieder öfter nutze, ist Hangouts. Die Google-eigene App ist allgemein nicht sehr verbreitet, aber gerade im Kreis der Technikbegeisterten ist sie bekannt und breit vertreten. Hierüber kommuniziere ich meist nicht mit Familie, Freunden und Bekannten, sondern mit verschiedenen Personen, die genauso wie ich einen Blog betreiben.

So, dass waren also alle Messenger, die ich relativ oft nutze. Natürlich kommen einige Apps für einen kurzen Zeitraum dazu, wie beispielsweise der PlayStation Messenger, doch diese nutze ich nicht regelmäßig.

Welche Messenger nutzen Sie regelmäßig? Über einen Kommentar würde ich mich

Schreibe einen Kommentar