Switch

Nintendo Switch: Seit gestern offiziell erhältlich

Seit gestern ist die Nintendo Switch offiziell im Handel erhältlich. Nintendo möchte damit den Flop der Wii U wettmachen. 

Nintendo war schon fast aus dem Konsolenmarkt verschwunden. Grund war die Wii U, die die anvisierten Absatzzahlen bei Weitem nicht erreichte und dann sind da auch noch Microsoft und Sony, die mit ihrer Xbox und der PlayStation quasi alleinige Platzhirschen sind.

Seit gestern ist nun Nintendos neuster Streich offiziell erhältlich, die Nintendo Switch. Damit versucht der japanische Hersteller etwas neues: Ein hybrides Spielerlebnis, sowohl zuhause am Fernseher als auch unterwegs. Möglich macht dies ein Tablet inklusive Joy-Cons (zwei Controller rechts und links). Sind beide Joy-Cons angeschlossen, haben wir ein vollwertiges Tablet, auf dem (ähnlich wie bei einer PS Vita) gezockt werden kann. Das Tablet hat eine Diagonale von 6,2 Zoll, bietet allerdings lediglich 1280 x 720 Pixel.
Möchte man daheim am großen Flatscreen zocken ist das auch möglich: Dazu steckt man lediglich das Tablet in einen Dock, der per HDMI mit dem Fernseher verbunden ist. Die beiden Joy-Cons können nun mit einem Mittelteil verbunden werden und dienen als Controller.

Switch2

Im Inneren der Switch werkelt ein Prozessor mit 4 Cortex-A57-Kernen, die jeweils auf 2 GHz takten. Als Grafikprozessor kommt ein Nvidia Maxwell zum Einsatz, der Arbeitsspeicher beträgt 4 GB, der interne Speicher umfasst 32 GB, kann aber per microSD-Karte erweitert werden.

Bislang ist die Zahl der Spiele noch überschaubar. Eines der großen Kracher ist „The Legend of Zelda – Breath of the Wild“, viele weitere Spiele werden im Laufe des Jahres folgen.

Zum weltweiten Marktstart gestern war die Konsole vielerorts ausverkauft, ohne Vorbestellung hatte man überhaupt keine Chance.

Kosten wird die Nintendo Switch 329€, allerdings werden mit Spielen und Zubehör schnell über 400€ fällig.

Bilder: Nintendo

Schreibe einen Kommentar