Stories

Facebook Stories: Der Nächste, bitte!

Auch Facebook hat nun eine Stories-Funktion eingeführt. Damit verpasst der Konzern nun schon seiner 4. App dieses Feature. 

Snapchat konnte die Story-Funktion einst als Alleinstellungsmerkmal verbuchen, doch spätestens seitdem man den Kauf durch Facebook abgelehnt hatte, hat sich dies geändert. Facebook fühlte sich womöglich „auf den Schlips getreten“ und dachte sich, dass man das Feature ja auch einfach kopieren könne, so spart man sich schließlich noch einige Milliarden.

Funktionieren tut Stories genauso wie auch bei Instagram: Oben sieht man in runden Kreise die Freunde, die momentan eine Story online haben. Möchte man selbst eine Story erstellen gelingt dies über einen Tipp auf das „+“-Zeichen. Die Bilder und Videos können jeweils mit verschiedenen Filtern bearbeitet werden und bleiben 24 Stunden sichtbar.

Bravo Facebook. Mit der regulären Facebook-App hat der Rundumschlag nun ein Ende, schließlich besitzen jetzt mit Instagram, WhatsApp und dem Facebook Messenger alle wichtigen Apps die Stories-Funktion.
Ich persönlich denke jedoch, dass die Funktion für Privatpersonen ähnlich schlecht ankommen wird, wie es bei WhatsApp der Fall war. Für Unternehmen allerdings wird es eine gute Möglichkeit sein mit seinen Facebook-Fans in Kontakt treten zu können.

Momentan wird die Funktion in einigen Ländern der Welt ausgerollt. Wann alle User in den Genuss kommen werden, bleibt derzeit offen.

Bild: Facebook

Schreibe einen Kommentar