Bixby

Samsung Bixby ist offiziell: Das kann der neue Sprachassistent

Samsung hat heute seinen neuen Sprachassistenten Bixby vorgestellt. Alle Infos gibt’s im Beitrag. 

Es wurde schon seit Längerem darüber gegrübelt, wann Samsung seinen neuen Sprachassistenten vorstellen wird und mit welchen Features er sich von der Konkurrenz abheben soll.
Nun haben die Südkoreaner dieses Geheimnis in einer unerwarteten Pressemitteilung gelüftet.

Nach Ansichten von Samsung soll Bixby die Art und Weise, wie künstliche Intelligenz unser Leben beeinflusst, revolutionieren. Man möchte nicht, dass die Menschen lernen, wie Maschinen mit der Welt interagieren, sondern die Maschinen müssten lernen und sich unseren Wünschen anpassen.
Der Konzern baut Bixby auf drei grundlegenden Säulen auf.

Zuerst einmal möchte man auf Vollständigkeit setzen. Mit ihm sollen alle Aufgaben von Apps nutzbar sein, anders als es bei bisherigen Lösungen von Apple, Amazon, Google & Co. war, wo lediglich einige Funktionen genutzt werden konnten und der Nutzer quasi „lernen“ musste, was nun geht und was nicht.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Kontextsensitivät, womit das richtige Verstehen von Zusammenhängen gemeint ist. Somit soll der Assistent auch bei längeren Konversationen immer auf der Höhe sein, sodass nicht nur direkte Fragen, sondern auch kontextabhängige und indirekte Fragen und Aufgaben ausgesprochen werden können.
Weiterhin möchte man, dass Bixby alles so gut wie möglich versteht und im Notfall nachfragt, was gemeint ist.

Samsung hat in der Pressemitteilung angekündigt, dass Bixby erstmals auf dem Galaxy S8 vorinstalliert sein wird und man ab da alle Samsung-Geräte mit dem Feature ausstatten möchte. Dazu gehören nicht nur Smartphones, Tablets und Smartwatches, sondern ebenso Fernseher und Kühlschränke.

Zudem wird es Schnittstellen geben, sodass Entwickler ihre Anwendungen an den Assistenten anpassen können.

Insgesamt hört sich die Philosophie, die Samsung mit Bixby starten möchte, sehr vielversprechend an. Betrachtet man nüchtern die Features, die Samsung seinem Sprachassistenten verpasst, könnte er Apples Siri, Amazons Echo und weitere ähnliche Konzepte in den Schatten stellen.

Sobald Bixby verfügbar ist, folgt natürlich ein ausführlicher Praxistest.

Quelle: Samsung
Bild: Samsung

Schreibe einen Kommentar