Mentions

Facebook führt im Messenger „Reactions“ und „Mentions“ ein

Facebook hat seinem Messenger zwei neue Funktionen spendiert, „Reactions“ und „Mentions“. Alle Infos gibt’s hier. 

Facebook führt zwei neue Features ein. Diese funktionieren sowohl im Gruppen- als auch im Einzelchat, aber besonders in Konversationen mit mehreren Personen spielen sie ihre Stärken aus und machen besonders Sinn.

Reactions

Reactions funktioniert im Prinzip genauso, wie wir es von Facebook schon seit Längerem gewohnt sind. Dort kann man auf Posts mit verschiedenen Smileys antworten und das ist ab sofort auch im Messenger möglich. Wenn man eine Nachricht auswählt und länger gedrückt hält, erscheinen verschiedenen Smileys, die die jeweilige Reaktion auf die Nachricht wiederspiegeln. Insgesamt gibt es die Reaktionen Love, Smile, Wow, Sad, Angry, Daumen hoch und Daumen runter. In der unteren rechten Ecke jeder Nachricht kann man sehen, welche Personen bereits mit dieser Nachricht interagiert haben und über einen Klick darauf sieht man die jeweiligen Reaktionen.

reactions-6

Mentions

Mentions kennen wir bereits von WhatsApp. In Gruppenchats kann man ein „@“-Zeichen, gefolgt von den ersten Buchstaben des Users, den man ansprechen möchte, eingeben und schon wird er in einer Liste vorgeschlagen und man kann ihn auswählen. Dies bietet zwei Vorteile: Zum einen erhält trotzdem noch jeder Nutzer der Gruppe die Nachricht und zum anderen wird der direkt angesprochene nochmals explizit per Nachricht darauf hingewiesen, dass er angesprochen wurde, sodass er die Nachricht nicht übersieht.

mentions-1

Facebook hat angekündigt, dass der Rollout zurzeit stattfindet und die Features innerhalb der nächsten Tage global verfügbar sein werden.

Quelle: Facebook