Google Notizen

App-Freitag #43 [ Google Notizen ]

Heute stelle ich Google Notizen vor. Das Tool eignet sich ideal um sich Dinge aufzuschreiben und um sich an diese erinnern zu lassen. 

Was ist Google Notizen?

GN2Mit Google Notizen kann man sich, wie der Name schon sagt, Notizen speichern. Dabei ist dies sowohl in reiner Text- als auch in Bild- oder Listenform möglich. Die Einträge werden automatisch mit dem Google Konto synchronisiert und sind auf jedem Gerät und zusätzlich auf der Web Oberfläche abrufbar. Auch Erinnerungen können erstellt werden.

Facts rund um die App

Die Google-App wurde bereits über 100 Millionen Mal heruntergeladen und hat eine durchschnittliche Bewertung von 4,4 Sternen, basierend auf fast 600.000 abgegebenen Stimmen. Natürlich ist die App kostenlos und auch Werbung gibt es nicht. Sie ist sowohl für Android, iOS als auch im Web verfügbar.

Warum nutze ich sie?

Ich finde eine simple Notiz-App zum Eintragen wichtiger Termine sehr nützlich. Google Notizen ist dabei sehr minimalistisch und aufgeräumt gestaltet. Ein weiterer großer Vorteil ist für mich die Cloud-Anbindung, sodass meine Daten direkt mit allen Geräten synchronisiert sind.

Funktionen

Sobald man die App startet, sieht man in der Übersicht alle bereits gespeicherten Notizen. Über die Leiste unten kann eine Neue angelegt werden. Man kann zwischen einem Bild (Kamera-Symbol), einer Sprachaufnahme (Mikrofon-Symbol), einer Freihandzeichnung (Stift-Symbol) oder einer Leiste (Listen-Symbol) wählen. Alternativ kann man auch einen regulären Texteintrag starten, dazu klickt man auf die linke Hälfte der Leiste. Hier hat man nun die Möglichkeit, den Text bzw. die Freihandzeichnung zu gestalten. Beim Text kann man über das „+“-Symbol unten links weitere Dinge hinzufügen. Über das Symbol oben rechts wird der Eintrag archiviert, das Symbol daneben erstellt eine Erinnerung zum gewünschten Zeitpunkt. Daneben kann man die Notiz noch anpinnen, sodass sie hervorgehoben wird. Über die drei Punkte unten rechts weist man dem Eintrag eine Farbe bzw. ein Label zu. Ebenfalls kann man bestimmen, wer ihn bearbeiten kann. Auch das Versenden dieser Notiz ist möglich.
Zurück in der Übersicht kann man oben nach Notizen suchen oder über die drei Balken an der linken Seite Nach verschiedenen Labels oder Archiven filtern.

GN3 GN1

Fazit

Bild: Google

Kommentar verfassen