VR

Was ist eigentlich VR?

In diesem Beitrag erkläre ich, worum es sich bei VR eigentlich handelt. 

Mittlerweile hört man immer öfter den Begriff „VR“. Dieser steht für die englischen Worte „Virtual Reality“, was auf deutsch „virtuelle Realität“ bedeutet. Kurz gesagt bedeutet dies die Wahrnehmung der realen Welt in einer virtuellen Umgebung. Diese virtuelle Umgebung wird meist durch VR-Brillen bzw. -Headsets erreicht.

Um mal ein Beispiel zu nennen: Ein Rennfahrer möchte beispielsweise die Atmosphäre bei einem richtigen Rennen nachempfinden, sitzt dabei aber zuhause am Schreibtisch. Mithilfe einer VR-Brille, die er sich auf den Kopf bzw. vor die Augen setzt, „taucht“ er in diese Rennwelt ab. Auch Achterbahnfahrten oder ähnliches können so nachempfunden werden. Sobald man den Kopf bewegt, bewegt sich auch das Bild in der virtuellen Realität, wie im realen Leben eben. Möglich machen dies diverse Sensoren, die die Rotation, Position und viele weitere Daten der Brille messen. So kann man sich 360° rundum in der Welt bewegen.

Allgemein kann man sagen, dass es zwei Arten von VR-Brillen gibt. Die meist teuren Geräte, wie beispielsweise die Oculus Rift, beinhalten einen eigenen Bildschirm und können so beispielsweise an eine Konsole angeschlossen werden. Die meist günstigeren Varianten bestehen nur aus dem Gestell, in das das eigene Smartphone hineingeschoben werden kann. Auf dem Smartphone gibt es beispielsweise auf YouTube extra 360°-Inhalte, auf der der Bildschirm so aufgeteilt wird, dass das Bild direkt vor dem Auge durch die Brille exzellent wiedergegeben wird.
In naher Zukunft wird es ebenfalls einen Test einer solchen VR-Brille auf meinem Blog geben, seid gespannt!

So, das soll es zu diesem Thema erst einmal gewesen sein. Bei weiteren Fragen würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen!

Bild: PowerPoint-Präsentation

Kommentar verfassen