Passwort Manager

Alle Passwörter im Blick mit dem Steganos Passwort Manager 18

Mit dem Steganos Passwort Manager bewahrt man alle Passwörter sicher auf und hat auf Wunsch immer Zugriff auf diese. 

Passwörter sind eine sehr sensible Sache. Meist muss man die Balance zwischen „einfach zu merken, einfach zu hacken“ und „schwer zu merken, schwer zu hacken“ finden. In solchen Fällen schaffen sogenannte Passwort Manager in vielerlei Hinsicht Abhilfe. So kann man von diesen Diensten Passwörter generieren lassen, speichern um somit immer Zugriff zu haben, aber auch mit den entsprechenden Erweiterungen die jeweiligen Passwörter direkt im Browser bei dem passenden Dienst eintragen lassen.
Eine solche Software ist auch der „Passwort Manager 18“ von Steganos. Diese wollen wir uns heute einmal genauer ansehen.

SPM18_de

Installation

Die Installation klappt unkompliziert. Sobald sie abgeschlossen ist, wird man gefragt, ob man die Software testen möchte, einen Lizenzschlüssel erwerben möchte oder einen gültigen Key eingeben möchte.

Schlüsselbund erstellen & Passwörter eintragen

PM18Die jeweiligen Passwort-Speicher werden bei Steganos „Schlüsselbund“ genannt. Sie haben die Möglichkeit, mehrere Schlüsselbunde zu erstellen. Jedem Schlüsselbund müssen Sie einen Namen und ein Passwort zuweisen, was zweimal eingegeben werden muss. Damit wären wir bei einem wichtigen Thema: Das „Master-Kennwort“, so nenne ich es jetzt einfach mal, schützt alle Passwörter und weiteren Daten, die sich innerhalb eines Schlüsselbundes befinden. Es ist daher enorm wichtig, dass ein sehr sicheres Passwort gewählt wird, was man aber gleichzeitig nicht vergisst. Ansonsten hat man keinen Zugriff mehr auf seine Passwörter und auch keine Chance, diese sensiblen Daten wiederherzustellen. Nachdem man nun einen Schlüsselbund erstellt hat, sieht man ihn auf der linken Seite und kann über einen Rechtsklick auf ihn entweder Kategorien oder Einträge erstellen. Jeder Eintrag lässt sich auch nachträglich über einen Rechtsklick einer Kategorie zuweisen. Jeder Eintrag besteht 7 Elementen: Bezeichnung, Benutzername, Passwort, Erinnerung, Ort, Info und Dateianhang.
Das Passwort lässt sich entweder frei auswählen, oder über ein Klick auf das Sternchen/Pfeil-Symbol auf der rechten Seite v0n der Software erzeugen. Hier kann man einige Parameter frei einstellen und schon wird ein passendes Passwort erzeugt.
Die Erinnerung ist dazu da, dass man bei Bedarf erinnert wird, sein Passwort zu ändern.
Über die URL kann man direkt auf die jeweilige Internetseite zugreifen.
Ein Dateianhang lässt sich über „Bearbeiten“->“Dateianhang“ hinzufügen.

Direkte Verbindung zu den jeweiligen Diensten

Ashampoo_Snap_Mittwoch, 19. April 2017_16h32m39s_024_Steganos Passwort-ManagerSteganos Passwort Manager 18 bietet die Möglichkeit, die Passwörter direkt in die jeweiligen Internetseiten eintragen zu lassen. Wenn ein Schlüsselbund geöffnet ist erscheint unten rechts ein kleines Widget, was aus vier Bereichen besteht. Oben lässt sich der jeweilige Eintrag auswählen und über die drei Symbole darunter wird die Internetseite geöffnet, über Drag&Drop kann man den Benutzernamen und das Passwort eintragen.
Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, Extentions und Erweiterungen für den Browser zu installieren.

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, Passwörter anderer Dienste zu importieren, ein Backup der Einträge zu speichern oder die Daten auf mobile Endgeräte zu übertragen. Wählen Sie dazu oben links „Datei“, gefolgt von dem jeweiligen Menüpunkt.

Weitere Features

Neben den Standard-Features können auch Bankkonten und Kreditkarten hinterlegt werden. Auch das Anlegen privater Favoriten ist möglich. Über die Einstellungen können einige Anpassungen vorgenommen werden, wie beispielsweise der Speicherort, die Cloud-Anbindung und vieles mehr.
Natürlich ist im Passwort Manager auch ein virtuelles Keyboard mit an Bord. Alternativ zum Master-Kennwort kann auch eine Auswahl verschiedener Fotos in der richtigen Reihenfolge als Verifizierung dienen.

Ashampoo_Snap_Mittwoch, 19. April 2017_16h33m03s_025_Passwörter Florian-Prus - Steganos Password Manager 18

Lohnt sich ein kostenpflichtiger Passwort Manager?

Diese Frage lässt sich mit einem Wort und drei Zeichen beantworten: Ja!!!
Eine Lizenz für bis zu 5 Rechner kostet gerade einmal 15,87€. Dieser Preis steht in keinerlei Relation zu den Folgen bei einem möglichen Passwort-Klau, vergessenen Passwörtern oder Hacker-Angriffen. Manche Passwörter mögen möglicherweise unwichtig erscheinen, doch gerade Bankdaten, die sich wie gesagt auch mit dem Programm sichern lassen, oder andere sensible Login-Daten könnten bei Verlust einen erheblichen Schaden nach sich ziehen.
Letztendlich aber muss jeder selbst entscheiden, ob er bei Smartphone, möglicherweise Tablet, Notebook und all den weiteren mobilen Endgeräten, die zusammengerechnet meist mehrere 1000€ kosten, zu geizig ist, 15,87€ auszugeben.
Ich für meinen Teil möchte solch einen Passwort-Safe nicht mehr missen.

Hier erhalten Sie weitere Infos zu Steganos Passwort Manager 18, sowie eine Kaufoption (Direktlink)

Bei weiteren Fragen zu der Software würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen!

Kommentar verfassen