DLRH

App-Freitag #46 [ Jodel ]

Heute stelle ich mit „Jodel“ ein soziales Netzwerk vor, was vor allem für Studenten sehr interessant und momentan im Aufwärtstrend ist.

Was ist Jodel?

Mit Jodel kann man Inhalte, Sprüche, Meinungen und Bilder mit Personen in seiner Umgebung teilen. Die App greift auf den Standort des Gerätes zu und zeigt einem so „Jodels“, wie die Posts genannt werden, in der Nähe an. Dabei sind die Kommentare anonym und auch die Erstellung eines Kontos ist nicht notwendig. Die User bekommen lediglich angezeigt, in welchem Radius (sehr nah, nah etc.) sich der Verfasser befindet.

Facts rund um die App

Jodel existiert seit Oktober 2014 und wurde von einem Studenten entwickelt. Mittlerweile verzeichnete die App im Google Play Store über 1 Millionen Downloads bei einer Bewertung von durchschnittlich 4,5 Sternen. Natürlich ist die App auch für iOS verfügbar, auf beiden Systemen ist sie kostenlos und finanziert sich über Investoren.

Warum nutze ich sie?

05-05Jodel ist meiner Meinung nach eine gelungene Abwechslung zu den etablierten sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter & Co. Außerdem liegt der Vorteil in der Anonymität und im direkten Bezug zur Umgebung, da lediglich Jodels aus der Nähe angezeigt werden. So bietet sich die App beispielsweise an, wenn man explizit eine Frage hat, die die nähere Umgebung betrifft.

Funktionen

Bei Jodel kann man Beiträge „jodeln“, so heißt das „Posten“ in der App. Personen in der Nähe können diese Beiträge sehen und auf diese antworten („zurückjodeln“) oder sie hoch- bzw. heruntervoten. Sobald ein Jodel 5 Minusstimmen hat, wird er automatisch entfernt. Auch das Posten von Bildern ist möglich, der Text bei einem schriftlichen Post ist auf 220 Zeichen begrenzt. Oben rechts gelangt man zu dem eigenen Profil, wo man sein „Karma“ sieht. Diese Punktzahl steigt in die Höhe, je aktiver man in der App ist. Bei „Daumen hoch“ steigt auch die Karma-Anzeige, bei einem „Daumen runter“ sinkt sie logischerweise wieder. Neben dem Posten in der eigenen Umgebung kann man auch in die Heimat, die im Vorfeld definiert werden muss, „jodeln“.

Fazit

Bilder: Jodel

Kommentar verfassen