Firefox Klar

App-Freitag #52 [ Firefox Klar ]: Der neue private Browser von Mozilla

Mozilla hat diese Woche mit Firefox Klar einen neuen Browser vorgestellt, der vor allem auf Datensicherheit und Privatsphäre ausgelegt ist. 

Firefox KlarBrowser gibt es viele, zwei Probleme haben die Meisten von ihnen: Die Privatsphäre und die Datensicherheit. Mozilla möchte mit dem neuen Firefox Klar alles besser machen. Der Browser existiert bereits seit längerer Zeit für iPhone und iPad, in dieser Woche wurde er auch für Android offiziell vorgestellt. Er überzeugt vor allem mit einer entschlackten Benutzeroberfläche ohne Tabs oder ähnliches. Zudem wird, wie erwähnt, viel Schutz auf Datensicherheit gelegt: Mit einem Knopfdruck lässt sich die aktuelle Session beenden und jede aktive Sitzung wird über ein Hinweis in der Notification Bar angezeigt, sodass diese auch hierüber geschlossen werden kann. Ebenfalls kommt ein Ad-Blocker zum Einsatz, der Werbung blockiert. Besonders praktisch: Über das Drei-Punkte-Symbol oben rechts lässt sich ansehen, wie viele Werbeanzeigen blockiert werden und der Ad-Blocker lässt sich hier ebenfalls deaktivieren, sodass das Nutzererlebnis bei Websiten, die Ad-Blocker-User aussperren, nicht beeinträchtigt wird.

Ich persönlich nutze den Browser ebenfalls seit einigen Tagen. Besonders praktisch finde ich das Blockieren von Werbung, sowie die hohe Privatsphäre. Trotzdem lässt sich Firefox Klar als Standardbrowser einrichten, ist dabei allerdings auf ein Minimum beschränkt.

Was haltet ihr von dem neuen Browser? Nutzt Ihr ihn ebenfalls? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Bild: Mozilla | IT-Antwort.de steht in keinerlei Verbindung zu Mozilla. 

 

Kommentar verfassen