Titelbild

GameSir T1S: Der ideale Game-Controller für Android, iOS und Windows

In diesem Beitrag teste ich den Controller T1S aus dem Hause GameSir. Dieser kann universell für Android, iOS und auch Windows genutzt werden. 

Spiele auf dem Smartphone sind eine nette Sache. Sie können oftmals Langeweile und freie Zeit überbrücken. Allerdings ist die Steuerung, gerade bei Rennspielen und Shootern, meist nicht das Gelbe vom Ei. Aus diesem Grund bietet sich ein Controller an, der mit dem Smartphone kompatibel ist. So hat man das Gefühl vor der Konsole zu sitzen, mit der einzigen Ausnahme des kleinen Bildschirms.

Einen solchen Controller stellt auch GameSir her. Ich habe mir den T1S einmal genauer angesehen.

Zunächst einmal vielen Dank an den Hersteller, der mir das Produkt freundlicherweise für einen Test überlassen hat. Dies ändert jedoch nichts an meiner unvoreingenommenen Meinung. 

Asphalt

Lieferumfang

Der Lieferumfang lässt sich recht schnell beschreiben. Der Controller kommt in einem schicken Pappkarton, der Lust auf mehr macht. Im Karton findet man dann den Controller an sich, sowie eine Bedienungsanleitung in Englisch und ein microUSB-Ladekabel, vor.

Design & Verarbeitung

Page_T1SDas Produkt kommt Grau daher und ist komplett gummiert, sodass er angenehm in der Hand liegt. Alle Knöpfe haben einen angenehmen Druckpunkt und fühlen sich sehr wertig an, ebenso wie der Stand, der sich herausdrücken lässt und auf dem das Smartphone Platz findet.
Insgesamt verfügt der Controller über 16 Knöpfe. Diese orientieren sich stark an den Knöpfen vom PS4- & Xbox-Controller, sodass hier keine Umgewöhnung nötig ist.
Als Schultertasten kommen wie gewohnt R1/R2/L1/L2 zum Einsatz. Auf der linken Seite haben wir ein Steuerkreuz, auf der rechten Seiten die Tasten A/B/X/Y. Natürlich kommen auch zwei Joysticks zum Einsatz. Zudem findet man mittig vier weitere Tasten (Select/Turbo/Start/Clear), die für verschiedene Spiele genutzt werden können und rechts und links vom Ständer sitzen. Dieser lässt sich hochklappen, um das Smartphone hineinzuklemmen. Hier bekommt man des Weiteren vier LEDs zu Gesicht, die je nach verbundenem Empfangsgerät leuchten. Unterhalb des Ständers ist der USB-Receiver verbaut. Angeschaltet wird der Controller über den Home-Knopf, der neben den linken Schultertasten zu finden ist.

Funktionen

Wie anfangs erwähnt, lässt sich das Gamepad mit Android, iOS und Windows-Notebooks koppeln. Des weiteren werden auch PS3 und Android Smart TVs oder TV Boxen akzeptiert. Die Kopplung mit den Smartphones funktioniert drahtlos über Bluetooth. Für Android einfach 2 Sekunden lang A + HOME drücken, für iOS einfach Y + HOME drücken und schon kann man in den Bluetooth-Einstellungen des Smartphones das Gerät finden und koppeln. Eine erfolgreiche Kopplung wird durch die LED signalisiert. Die Verbindung zum Smart TV bzw. zur TV Box, sowie zur PS3 und zum PC funktioniert über den USB-Wireless-Receiver, der sich vorne am Controller befindet und in eine USB-Buchse am jeweiligen Empfangsgerät gesteckt werden muss.
Das Gamepad kann also auch als Ersatz des PS3-Controllers genutzt werden. Unter Windows wird das Gadget als X-Input erkannt, sodass das Notebook ihn für einen herkömmlichen Xbox-Controller hält und man somit alle Spieler ohne Weiteres spielen kann.
In meinem Test klappte die Verbindung zum Android Smartphone und auch zum Notebook ohne Probleme. Das Smartphone kann man entweder in den Ständer stellen oder vor sich legen. Es gab keinerlei Verzögerung und auch alle Tastenanschläge wurden schnell erkannt. Oftmals hat das Spiel sogar gemerkt, dass ein Controller angeschlossen wurde und ein entsprechendes Fenster geöffnet, wo die Steuerung erklärt wird. Einziger Nachteil ist das Nicht-Unterstützen einiger Spiele. Eine gute und abwechslungsreiche Auswahl von geeigneten und unterstützen Spielen erhält man durch Googlen der Modellnummer mit dem Schlagwort „Spiele“ bzw. „Games“ und dem jeweiligen Betriebssystem.
Auch das Navigieren in Android ist – wenn auch relativ umständlich – ohne Probleme möglich.
Auch unter Windows lief die Verbindung einwandfrei. Nach dem Einstecken des USB-Receivers, der auf 2,4 GHz sendet, müssen schnell einige Treiber installiert werden und schon kann der Spaß beginnen.
Der Hersteller gibt die Ladezeit mit 2-3 Stunden und eine Laufzeit von 10 Stunden an. Diese Werte kann ich im Groben bestätigen.

Vorne

Fazit

GameSir T1S auf Amazon kaufen.

Produkt auf der GameSir-Website kaufen.

Hier geht’s zur GameSir-Website.

Für einen Like bei der Facebook-Seite hier entlang.

 

Kommentar verfassen