Beitragsbild

Smartphone drahtlos laden mit dem Desktop Charger von andi [Testbericht]

In diesem Beitrag teste ich den Desktop Charger von andi, mit dem sich das Smartphone drahtlos laden lässt. 

Immer mehr Smartphones unterstützen das drahtlose Laden. Aus diesem Grund nimmt auch die Anzahl an entsprechenden Ladevorrichtung stetig zu. Eine besonders gute und praktische Ladestation gibt es von andi auf dem Markt. Das Unternehmen gehört zum Schweizer Start-Up Tecflower und hat es sich zur Aufgabe gemacht, besonders nützliche und schicke drahtlose Lademöglichkeiten zu schaffen.
Wie sich der Desktop Charger von andi in meinem Test schlägt, lest ihr hier.

Vielen Dank an andi für die Bereitstellung des Produkts! 

Lieferumfang

Desktop Charger 

Das Hauptprodukt ist natürlich der Desktop Charger an sich. Dieser wird in einer hochwertigen, runden, schwarzen Metallbox mit der Aufschrift „andi – be free“ geliefert. In ihm befindet sich neben dem Produkt ein entsprechendes microUSB-Ladekabel, sowie ein Netzteil und einige Bedienungsanleitungen und Produkt-Kataloge.
Durch den Metallzylinder und der mehrfachen Hülle um den Desktop Charger ist dieser super vor Kratzern und Stürzen beim Transport geschützt.

Box

Sieh dir hier mein Unboxing zum Desktop Charger an:

Galaxy-Case

Neben dem drahtlosen Ladegerät muss auch eine entsprechende Hülle erworben werden. Diese ist jedoch nicht dazu da, um das Smartphone drahtlos-ladefähig zu machen, sondern um einen Magneten nachzurüsten, der das Smartphone an der Auflagefläche hält.
Die Hülle wird in einer entsprechenden Verpackung geliefert, die das Case schützt, es aber durch Aussparungen gleichzeitig schon präsentiert, sodass der Nutzer sich gleich von der Qualität überzeugen kann.

pagehülle

Sieh dir hier mein Unboxing zur Galaxy-Case an:

Design & Verarbeitung

Desktop Charger 

vorneInsgesamt ist der Desktop Charger relativ schwer, was auf seine hochwertigen Materialien schließen lässt. Der Stand ist auf der Unterseite gummiert und an den Rändern ganz in silber gehalten. Auf der Rückseite findet sich die Aussparung für das microUSB-Kabel wieder. Die Oberseite ist komplett in schwarzer Klavierlackoptik gehalten. Insgesamt wirkt die flache Platte mit einem Durchmesser von 11 cm somit zwar hochwertig, zieht allerdings auch Staub und Fingerabdrücke magisch an. Letztere lassen sich zwar vermeiden, Staub hingegen ist nun mal in der Luft vorhanden. Hier hilft nur eins: Fleißig sauber putzen!
Der „Hals“, so nenne ich ihn mal, ist ebenfalls sehr elegant und dennoch hochwertig und stabil. Er ist vorne in silber gehalten, der Rest kommt in schwarz daher. Kommen wir nun zu dem eigentlichen Punkt, wo das Smartphone am Charger befestigt wird. Die runde Fläche ist auf der Vorderseite gummiert, sodass das Smartphone keinen Schaden in Form von Kratzern oder ähnlichem davon trägt. Ebenfalls findet sich hier der altbekannte „andi – be free“-Schriftzug wieder. Besonders praktisch: Das Element lässt sich nach oben und unten neigen, sodass das Smartphone aus jeder Perspektive die richtige Haltung annehmen kann.

hinten

Galaxy-Case

Die Hülle besteht aus echtem Leder und ist in den Farben Weiß, Schwarz und Braun erhältlich. Hinten ist der Schriftzug „andi – be free“ zu erkennen, der sich durch alle entsprechenden Produkte dieser Linie zieht. Auf der Innenseite ist das Smartphone durch weiches Mikrofaser vor Kratzern geschützt.
Insgesamt sitzt die Hülle bei meinem Samsung Galaxy S6 edge sehr genau, alle Anschlüsse sind frei und die Aussparungen befinden sich an der richtigen Stelle. Einziger Nachteil ist die Dicke der Hülle, was sich aufgrund des verbauten Magneten allerdings nicht vermeiden lässt.

Kabel & Netzteil

Auch das mitgelieferte Kabel und Netzteil sind sehr hochwertig verarbeitet. Das schwarze 2,30m microUSB-Kabel ist extra ummantelt, sodass einem Kabelbruch vorgebeugt werden kann. Besonders gut gefällt mir die Länge, da man ansonsten oftmals relativ kurze Kabel mitgeliefert bekommt.
Überrascht hat mich auch das mitgelieferte Netzteil. Bei dem Preis sollte man dies zwar erwarten, die Regel ist es aber dennoch nicht. Hier gefällt mir besonders gut der 2. USB-Port, sodass neben dem Desktop Charger auch ein weiteres USB-Gerät geladen werden kann. Die Stromstärke beträgt maximal 2,1 A pro Port.

Stecker Kabel

Installation & Nutzung

Zu Beginn muss der Desktop Charger natürlich mit dem Strom verbunden werden. Dazu muss das mitgelieferte microUSB-Kabel hinten in den Anschluss des Chargers gesteckt werden. Erfreulicherweise liegt der Anschluss etwas weiter im Inneren des Gehäuses, sodass der dickere Anschluss in ihm verschwindet und lediglich das Kabel von außen sichtbar ist. Das microUSB-Kabel muss nun in den mitgelieferten Adapter gesteckt und dieser mit dem Strom verbunden werden. Jetzt ist der Desktop Charger auch schon einsatzbereit.
Schnell die Case um das Smartphone legen und los geht’s! Wie man nun merkt, ist die Ablagefläche auf der Vorderseite magnetisch. Somit kann das Smartphone in Kombination mit der Hülle ideal am Pad haften. Erfreulicherweise funktioniert der Magnet auch ohne Strom, sodass der Charger auch einfach auf dem Nachtisch oder Schreibtisch verwendet werden kann, ohne dass das Smartphone lädt.
Hier ist der Wireless Charger von andi der Konkurrenz um einiges voraus, da es das Laden mit einem schicken Ständer verbindet. Viele ähnliche Wireless Pads liegen lediglich auf dem Tisch, sodass das Smartphone ebenfalls liegen muss.

Cinemat

Insgesamt klappt das Laden mit dem Desktop Charger erstaunlich gut. Einfach das Smartphone an die Aufladefläche magnetisch befestigen und schon erkennt das Gerät die induktive Ladestation und startet den Ladevorgang. Besonders praktisch ist das Drehen des Kopfes in die gewünschte Position, sowie dass das Produkt auch ohne Stromverbindung als schicker Smartphone-Ständer genutzt werden kann. Der Ladevorgang klappt ebenfalls, gemessen an einem induktiven Ladegerät, sehr schnell.

Fazit

Hier geht’s zur andi-Website.

Hier entlang zur andi-Facebookseite.

Du magst Videos? Kein Problem: Hier ist der andi-YouTube-Channel.

Hier gibt es den Desktop Charger in Schwarz und Weiß.

Die Galaxy Case findest du hier.

Kommentar verfassen