PB_TB

Solar-PowerBank mit 12.000 mAh: Energie dank der Sonne

Heute schauen wir uns einmal eine Solar-PowerBank mit 12.000 mAh an, die dank der Sonnenenergie komplett ohne Steckdose auskommen kann.

Photovoltaik-Anlagen auf den heimischen Dächern sind längst keine Seltenheit mehr, sind sie doch schließlich die ideale Möglichkeit, die Kraft der Sonne in nutzbare Energie umzuwandeln. Solar-Technik bringt allerdings nicht nur im Eigenheim große Vorteile, sondern vor allem unterwegs, wenn beispielsweise beim Zelten mal längere Zeit keine Steckdose in erreichbarer Nähe ist. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile Solar-PowerBanks, die sich mithilfe der Sonnenenergie selbst aufladen können. Eine solche schauen wir uns heute einmal an. Ob sie was taugt und wie lange die Aufladung durch die Sonne dauert, lest ihr jetzt.

Zunächst einmal vielen Dank an AUKEY, die mir das Produkt freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben.

Lieferumfang

Die PowerBank wird in einem Pappkarton geliefert, wie wir ihn von AUKEY gewöhnt sind. Neben dem eigentlichen Produkt, sowie Garantiekarte und Anleitung, befindet sich ein microUSB-Ladekabel im Inneren des Kartons. Eine Schutztasche sucht man leider vergebens.

PB1

Design & Verarbeitung

Der PowerBank sieht man auf den ersten Blick an, dass sie für Outdoor-Aktivitäten und die Natur ausgelegt ist. Hier wurde auf jeden Fall mehr Wert auf Schutz und Outdoor-Tauglichkeit gelegt, als auf das Design. Auf der Vorderseite ist das 12,5 x 6 cm große Solar-Panel untergebracht. Oben befinden sich zwei Tasten (Power & Taschenlampe), sowie fünf LEDs, vier für die aktuelle Kapazität der PowerBank und eine als Indikator ob gerade Sonnenstrahlen auf die PowerBank treffen. Auf der Oberseite sind zwei USB-Ports und ein microUSB-Ladeport, links oben ein Zigarettenanzünder. Beide Anschlüsse sind mit einer Abdeckung vor Wasser, Staub und Schmutz geschützt. Auf der Unterseite sind zwei Lampen verbaut.
Insgesamt ist sie komplett in rauhem Schwarz mit einer feinen Musterung gehalten. Sie misst 16 x 8 x 2 cm (L x B x H) bei einem Gewicht von 334g.

PB4 PB3

Funktionalität

Die PowerBank besitzt eine Kapazität von 12.000 mAh und lädt das Smartphone bei beiden Anschlüssen mit maximal 5V und 2,1 A Stromstärke auf. Wie bereits mehrfach erwähnt, grenzt sich die PowerBank dank des Solar-Panels von der Masse ab. Somit kann man die PowerBank auch aufladen, ohne, dass eine Steckdose in der Nähe ist.
Aber keine Sorge: Auch hier im verregneten Deutschland kann die PowerBank sinnvoll genutzt werden, schließlich ist auch ein regulärer microUSB-Ladeanschluss an Bord, der den mobilen Akku ganz normal wieder mit Energie versorgt.
Allgemein dauert das Aufladen über die Sonnenenergie relativ lange. Auf Mallorca brauchte die komplett leergesaugte PowerBank bei direkter Sonneneinstrahlung ca. 7-8 Stunden um 25% der vollständigen Kapazität wieder aufzuladen. Hier in Deutschland wird es somit deutlich länger dauern, bis das Akku Pack vollständig aufgeladen ist.
Das Laden über den microUSB-Port geht wie gewohnt zügig innerhalb einer Nacht vonstatten. Insgesamt bin ich trotzdem relativ zufrieden mit der Solar-Technologie, da man beispielsweise beim Zelten wenigstens ein wenig Energie generieren kann.
Wie anfangs erwähnt verfügt das Produkt über eine bzw. genau genommen zwei Taschenlampen. Über den Taschenlampen-Knopf kann diese aktiviert werden. Man kann zwischen drei Modi wählen: konstantes Leuchten, langsam flackerndes Licht, schnell flackerndes Licht.
Ebenfalls ist die PowerBank spritzwassergeschützt.

PB2

 

Fazit

Produkt auf Amazon kaufen.

Schreibe einen Kommentar