3D

Snapchat trifft auf Augmented Reality: 3D-Avatare von Bitmoji zum Leben erwecken – so geht’s!

In diesem Beitrag geht es um das neue Feature von Snapchat, bei dem man mithilfe von Augmented Reality die Bitmoji-Avatare als 3D-Figuren zum Leben erwecken kann. 

Bei den regulären Filtern unterstützt Snapchat die Augmented Reality-Technologie schon seit einiger Zeit, neu ist allerdings die Möglichkeit, auch den zuvor erstellten, persönlichen Avatar zum Leben zu erwecken. Möglich macht auch dies die vorhin angesprochene Technologie. Wer mehr dazu wissen möchte, findet hier (zum Beitrag) nähere Informationen.

Einzige Voraussetzung ist, dass man seinen Snapchat-Account mit Bitmoji verknüpft hat und somit im Vorfeld einen eigenen Avatar ganz nach seinen Wünschen erstellt hat. Wer die Verknüpfung noch nicht hergestellt hat kann sich die Vorgehensweise hier (zum Beitrag) durchlesen.

Im Kamera-Modus muss nun nur noch ganz normal, wie wenn man die Filter anwenden möchte, länger auf den Bildschirm gedrückt werden und schon öffnen sich die regulären Filter, die durch die neuen 3D-Animationen am Anfang ergänzt werden. Hier kann man zwischen einigen verschiedenen Bildchen wählen, die sich teils auch bewegen und interagieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Bild: Snapchat | IT-Antwort.de steht in keinerlei Verbindung zu Snapchat. 

Kommentar verfassen