FIFA 18 Companion

App-Vorstellung [ FIFA 18 Companion ]: Die Begleit-App für FIFA 18

In diesem Beitrag stelle ich den neuen „FIFA 18 Companion“, die Begleit-App für Android und iOS für FIFA 18, vor. 

In 5 Tagen, am 29. September, geht FIFA 18 offiziell in die Regale. Vorbesteller haben es in der Regel einen Tag eher, Early Access-User können sowieso eher anfangen zu spielen und auch die Web App für den Browser, sowie die Companion App für mobile Betriebssysteme geht immer einige Tage eher an den Start. Letzteres ist seit 3 Tagen verfügbar. Grund genug, sich die App einmal etwas genauer anzusehen.

Die gesamte App ist in den Farben Dunkelblau/Lila, Weiß und Rot gehalten, genauso wie das gesamte Spiel. Nach der Installation muss man sich zunächst mit seinen Origin-Daten anmelden und bekommt entweder einen Sicherheitscode geschickt oder muss eine Authenticator-App zum Generieren eines Authentifizierungs-Schlüssels nutzen, je nachdem, für welche Option man sich in der Vergangenheit entschieden hat. Im Anschuss daran muss die Sicherheitsantwort eingegeben werden und den Lizenzbedingungen muss zugestimmt werden. Jetzt kann es losgehen.

Im Prinzip hat sich die App kaum verändert im Vergleich zum letzten Jahr. Die Web App für den Browser wurde komplett überarbeitet – die Companion App hingegen wurde lediglich im Hinblick auf die Farbgebung aktualisiert.
So sind oben rechts weiterhin immer die beiden Kontostände der FUT-Münzen und der FIFA-Coins zu finden. Unten sind fünf Tabs angeordnet, mit denen man durch die App navigieren kann:

  • FC2Startseite
    Hier hat man Überblick über die Ziele, die bei Erfüllung bestimmte Belohnungen bringen, das aktuelle Team der Woche und Shortcuts zu den Squad Building Challenges, die vollständig in der App verankert sind, sowie zur Transferliste, zur FUT-Datenbank, einem Link mit einer Übersicht aller Spieler, und zur aktiven Mannschaft.
  • Mannschaft
    Hier kann man seine aktive Mannschaft ansehen und verändern, sowie seine unterschiedlichen Teams verwalten.
  • Transfers
    Im Transfer-Bereich können Spieler, Verbrauchs- & Vereinsobjekte, sowie Mitarbeiter gekauft und verkauft werden. Außerdem hat man Zugriff auf die Transferliste und die Kandidatenliste mit potentiellen Neueinkäufen.
  • Shop
    Hier kann man die altbekannten Packs ziehen. Gold-, Silber- und Bronze-Packs sind immer verfügbar, Premium-Sets wechseln je nach Aktion und Angebot. Außerdem gibt es einen „Meine Sets“-Bereich, falls man noch nicht geöffnete Packs besitzt.
  • Verein
    Hier hat man Zugriff auf alle Spieler, Verbrauchs- und Vereinsobjekte, sowie die Manager, die sich im Verein befinden.
  • FC1

Insgesamt hat sich also – wie oben bereits erwähnt – im Vergleich zum letzten Jahr nichts getan.

Ich persönlich finde die neuen Farben – wie in jedem Jahr – schick, aber zunächst gewöhnungsbedürftig, hat man sich doch schließlich im letzten Jahr an die „alten“ Farben gewöhnt. Allgemein finde ich die App übersichtlich strukturiert und mir persönlich fehlen auch keine Funktionen.

Was ist eure Meinung zur App? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Bilder: EA SPORTS | IT-Antwort.de steht in keinerlei Verbindung zu EA SPORTS. 

Schreibe einen Kommentar