EL_Beitragsbild

E-Lektron EL20-MB: Mobile Soundanlage mit ordentlich Power im Praxistest

Heute gibt es mit der mobilen Soundanlage EL20-MB von E-Lektron ordentlich was auf die Ohren. Viel Spaß beim Testbericht. 

Bluetooth-Lautsprecher habe ich bereits viele vorgestellt, nahezu alle erfüllen die wichtigsten Kriterien, die bei einer Musik-Box wichtig sind. Auch die Lautstärke bei den bisher getesteten Modellen lässt für den alltäglichen Gebrauch keine Wünsche offen.
Darf es dann aber mal etwas mehr sein, beispielsweise bei einer Party, einem größeren Bereich oder für Outdoor-Aktivitäten, ist es sinnvoller, zu einer mobilen Soundanlage zu greifen. Ein solches Exemplar der Marke E-Lektron habe ich mir heute etwas genauer angesehen. Ob sie in Sachen Sound, Lautstärke & Co. zu überzeugen weiß und ob der Akku ausreichend lange hält, das alles erfahrt ihr hier.

Zunächst einmal vielen Dank an E-Lektron, die mir das Testprodukt freundlicherweise zugeschickt haben. 

Elektron_Logo_1.02_201603-1

Lieferumfang

Die Soundanlage wird in einem großen 11kg schweren Karton geliefert. Oben befindet sich das Zubehör, zu dem eine Fernbedienung, ein Mikrofon, zwei Halter für das Mikrofon und das Ladegerät gehören. In der Mitte findet man, gut geschützt dank mehrer Schutzfolien und Styropor, die Anlage vor, ganz unten ist die Bedienungsanleitung inklusive AUX-Kabel, sowie vier Batterien, je zwei für die Ferbedienung und das Mikrofon.
Insgesamt fehlt nichts im Lieferumfang, eine Schutztasche für den Transport wäre meiner Meinung nach aber das „Non-Plus-Ultra“ gewesen, in dem Fall hätte ich auch hier beim Fazit volle Punktzahl gegeben.

EL_Zubehör

Sieh dir hier das Unboxing-Video auf YouTube an: 

 

Design & Verarbeitung

Die Anlage ist komplett in schwarz und silber gehalten und wirkt dank dem robusten Design aus Kunststoff auf der einen Seite sehr hochwertig, auf der anderen Seite allerdings auch sehr stabil.
Insgesamt misst sie 52,2 x 36 x 21 cm bei einem Gewicht von ca. 8,2kg. Das Gewicht mag sich viel anhören, für solch ein Produkt ist es aber durchaus im Bereich der Leichtgewichte.
Auch der Haltegriff an der Oberseite ist sehr stabil, durch eine leichte Gummierung wird ein angenehmes Tragen ermöglicht. Wer die Anlage allerdings nicht Tragen möchte, kann sie auch ziehen: Dazu ist ein entsprechender Griff verbaut, wie er auch bei Koffern zum Einsatz kommt. Er ist 51cm lang und dank der beiden Rollen auf der Unterseite kann man ihn so bequem ziehen.

EL-Griff

Sound

Ich muss zugeben, ich hatte, was den Sound angeht, an die Anlage ziemlich hohe Erwartungen, ist sie bei Amazon doch schließlich mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewertet. Was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden übertroffen.
Die Soundanlage ist extrem laut und kann ohne Probleme einen großen Raum mit lauter Musik beschallen. Dank dem Regler auf der Rückseite kann der Bass ganz nach den eigenen Wünschen eingestellt und verändert werden. Bei 100% ist die Vibration im gesamten Raum zu spüren, ein guter Indikator für kräftigen und ordentlichen Bass.
Auch bei voller Lautstärke übersteuerte die Anlage nicht, sie war – sowohl was Höhen als auch Mitten angeht – klar und angenehm.

Insgesamt ist mir jedoch aufgefallen, dass die allerhöchste Lautstärke bei angeschlossenem Stromkabel und Nutzung von microSD, USB-Stick oder AUX erreicht werden konnte.
Die Lautstärke bei Akkubetrieb und Bluetooth war aber auch definitiv ausreichend, bei voller Drehzahl waren auch hier Gespräche nahezu unmöglich.

Tasten & Anschlüsse

Wie bereits indirekt angemerkt, gibt es mehrere Optionen, die Musik wiederzugeben. Es stehen microSD-Karte, USB-Stick, AUX und Bluetooth zur Verfügung, weiterhin ist auch ein FM-Radio mit an Bord.
Alle Tasten, die mit der direkten Musikwiedergabe zu tun haben, finden sich – genauso wie die gerade angesprochenen Anschlüsse – auf der Oberseite des Produkts wieder. Dazu gehören ein Lautstärke-Regler für das Mikrofon, auf das ich später noch näher eingehen werde, auf der linken Seite, eine Modus-Wechsel-Taste, die obligatorischen Vor-/Zurück- & Play-/Pause-Tasten, ein Button für Dauerschleife und ein eingebauter Equalizer, mit dem sich die Musik an verschiedene Genres anpassen lässt. Rechts ist dann noch der allgemeine Lautstärke-Regler untergebracht. Mittig findet man ein LED-Display auf dem der aktuell gewählte Musik-Eingang angezeigt wird.

EL_oben

Weitere Anschlüsse und Einstellungsregler sind auf der Rückseite untergebracht. Dazu zählen zwei 6,3mm Klinkenanschlüsse für ein externes Mikrofon und ein Instrument, wie eine Gitarre, der An-/Aus-Schalter, bei dem man zwischen Batterie- und Strombetrieb wechseln kann, der Ladeanschluss mit drei LED-Indikatoren, sowie die Antenne für das FM-Radio.
Rechts findet man des weiteren vier Regler vor, mit denen sich Bass, Treble, Mikrofon-Echo und Instrumenten-Lautstärke individuell einstellen lässt.
Außerdem werden Halter mitgeliefert, sodass das Mikrofon an der Seite auf der Rückseite befestigt werden kann.

EL_hinten

Extra-Features

Natürlich verfügt die Soundanlage auch über eine Menge Extra-Features. Neben der Möglichkeit, das Gerät als Verstärker für das eigene Instrument zu nutzen, ist auch Karaoke-Singen kein Problem. Dazu würde ich aber ein externes, professionelleres Mikrofon empfehlen, das mitgelieferte Modell konnte mich in meinem Test nicht überzeugen. Es nahm zu viele Umgebungsgeräusche auf und allgemein war der Klang eher unterdurchschnittlich. Das Einstellen des Mikro-Echos hingegen ist eine nette Spielerei, ein wirklicher Nutzen erschließt sich mir jedoch nicht, es sei denn, man möchte die Anlage auf der Kirmes nutzen, wo solche Echos ja ständig zu hören sind.
Wie bereits kurz erwähnt gibt es einen integrierten Equalizer, bei dem zwischen Rock, Pop, Jazz und einigen weiteren Genres gewählt werden kann. Eine gute Möglichkeit, dem Klang einen gewissen Feinschliff zu verpassen.
Die Verbindung über Bluetooth klappte im Test problemlos und schnell. Erfreulicherweise gibt es auch keine Latenz (Verzögerung), sodass auch Videos über beispielsweise YouTube keine Probleme bereiten.
Auf der Oberseite ist außerdem eine Halterung für Tablets bis 10″ integriert, sodass man diese bequem hinstellen kann und darüber die Musik laufen lassen kann.

EL_Tablet

Natürlich lässt sich die Anlage nicht nur mit Strom nutzen, ein integrierter Akku sorgt auch unterwegs für ordentlich Power. Der Hersteller gibt die Laufzeit mit 3-5 Stunden, je nach Lautstärke, an. Diesen Wert kann ich so bestätigen.
Leider ist die Anlage nicht IP-zertifiziert, sodass sie nicht wasser- und staubgeschützt ist.
An alle Musik-Interessierten: Die maximale Leistung der Soundanlage beträgt satte 200 Watt. Wer an weiteren technischen Details interessiert ist, kann sich hier an den Herstellerangaben satt lesen:

Betrieb an 12-15Vdc oder 230Vac über mitgeliefertes Netzteil/Ladegerät
USB / micro-SD -Port bis 16GB (FAT32)
Abspielbare Dateien MP3 / WMA
Funkmikrofonsystem VHF 199.6MHz (R&TTE conform)
Batterie Funkmikrofon 2x AA
Akku-Kapzität 3-5 Stunden (Volumenbedingt)
Tieftöner 20cm – 8″,  Membran mit Gewebe-Sicke
Hochtöner 7.5cm – 3″, dynamisch
Regelbereich Tonregler je +/- 12dB
SPL max. 91dB
Frequenzgang 45 – 20.000Hz
Ausgangsleistung Spitze 200 Watt max.
Radio FM-Radio, 20 Senderspeicher
Antenne integriert
Maße 52.5(H) x 36(B) x 21(T) cm (inkl. Tragetriff, mit Roll-Handgriff ca. 91cm hoch)
Gewicht ca. 8.1kg

EL_Vorne

Fazit

Dieses Produkt im E-Lektron-Shop kaufen.

Dieses Produkt auf Amazon kaufen.

Hier geht’s zur E-Lektron-Website.

Kommentar verfassen