WhatsApp Business: Unternehmens-App zur Kommunikation mit Kunden jetzt auch bei uns verfügbar!

WhatsApp bringt mit seiner neuen App „WhatsApp Business“ einen zweiten Messenger auf den deutschen Markt, der extra für Unternehmen ausgelegt ist. 

Erstmals seit dem Start von WhatsApp haben die Entwickler eine weitere App veröffentlicht, die dem großen Bruder zwar auf den ersten Blick sehr ähnlich ist, allerdings vor allem für Unternehmen, Kleinunternehmer & Co. gedacht ist.
Bei „WhatsApp Business“ handelt es sich um einen WhatsApp-Ableger, der das Kommunizieren von Unternehmen mit ihren Kunden deutlich vereinfachen und intuitiver gestalten sollen. Was der Facebook Messenger schon länger versucht, soll nun also auch WhatsApp als Ziel verfolgen.

WhatsApp Business installieren

Die Installation klappt ganz regulär über den PlayStore bei Google bzw. Apples App Store, wo die App im deutschsprachigen Raum seit wenigen Tagen verfügbar ist. Nach der Installation bekommt man zunächst einige Hinweise zur Nutzung, ehe man sich registrieren muss. Auch hier ist eine Telefonnummer von Nöten, was bei Unternehmen jedoch keine Hürde darstellen sollte. Auch kann man seine private Handynummer von WhatsApp in einen Business-Account umwandeln, allerdings gehen bei einem Rücktausch alle Chats verloren.

Die Vorteile der Business-Version

Nach der Einrichtung kann man – wie von der regulären App gewöhnt – einen Namen eingeben und ein Bild hinzufügen. Der eingegebene Name kann allerdings im Anschluss nicht geändert werden.
Endlich fertig, erinnert die App fast vollständig an die Bruder-Anwendung, mit der Ausnahme dass sie in grau gehalten ist und oben der Schriftzug „WhatsApp Business“ zu finden ist. Ansonsten kann man ganz normal Nachrichten an seine Kontakte schicken, einen Status hinzufügen, Video- und Telefonanrufe starten, Gruppen erstellen und Broadcasts hinzufügen.
Die Unterschiede sind vor allem in den Einstellungen zu finden. Dort gibt es ganz oben einen Punkt „Unternehmenseinstellungen“, die restlichen Punkte sind identisch mit der anderen App.
In den Unternehmenseinstellungen gibt es fünf Unterpunkte:

  • Profil
    Hier kann eine Adresse, eine Kategorie, eine genaue Unternehmensbeschreibung, sowie Öffnungszeiten, Kontakt-Mail-Adressen und Websiten angegeben werden.
    All diese Infos sehen die Kunden in der regulären Profil-Ansicht ihrer App.
    WAB_2
  • Statistik
    Infos zu gesendeten und empfangenen Nachrichten zur Auswertung innerhalb des Unternehmens.
  • WAB_1Abwesenheitsnachricht
    Hier kann man eine Nachricht eingeben, die bei Abwesenheit an die Kontaktaufnehmer gesendet wird. Außerdem kann ein Zeitplan festgelegt werden, zu welchen Zeiten die Nachricht verschickt werden soll.
  • Begrüßungsnachricht
    Die Begrüßungsnachricht erhalten alle Personen, die zum ersten Mal Kontakt mit dem Unternehmen aufnehmen.
  • Schnellantworten
    Hier können verschiedene Schnellantworten hinzugefügt werden. Im Chat genügt ein einfacher Slash („/“) und schon erhält man eine Übersicht aller definierten Antworten, sodass die Kommunikation schnell über die Bühne geht.

Außerdem kann man, wenn man einen Chat gedrückt hält, diesem ein Label zuweisen um beispielsweise alle neuen Kunden zu markieren.
Mit der Zeit, so der O-Ton aus der Pressemeldung, möchte man auch Unternehmen mit einem Haken hinter dem Namen verifizieren.

Was mir noch fehlt

Insgesamt geht WhatsApp mit der Business-App einen Schritt in die richtige Richtung, da heutzutage so gut wie jeder die App nutzt und man problemlos mit Firmen in Kontakt treten kann. Diese schnelle Form der Kommunikation bringt viele Vorteile für Kunde und Unternehmen mit sich.
Allerdings erinnert die App meiner Meinung nach noch zu sehr an die reguläre Anwendung, eine deutlichere Abgrenzung wäre klasse. Ebenfalls können Kunden nur die Unternehmen kontaktieren, wenn diese deren Handynummer, die mit WhatsApp Business verknüpft ist, kennen. Ich fände es praktischer, wenn das Eingeben des Namens genügen würde. Des Weiteren wäre eine Verknüpfung mit gängigen Business-Anwendungen sehr praktisch, wie einem Mail-Programm oder einer Kalender-Software.

Was haltet ihr von der neuen App? Was fehlt euch noch? Ich freue mich auf eure Kommentare! 

 

Schreibe einen Kommentar