Gelöschte Dateien wiederherstellen mit dem EaseUS Data Recovery Wizard [Sponsored Post]

In diesem Beitrag stelle ich euch den EaseUS Data Recovery Wizard vor, dieser hilft vor allem beim Wiederherstellen von gelöschten Dateien. 

Hinweis zur Kennzeichnung „Sponsored Post“: Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit EaseUS. Er wurde allerdings selbstständig ohne Einwirkungen des Unternehmens von mir verfasst und spiegelt meine eigene, ehrliche Meinung zu der Software wieder.

Nichts ist ärgerlicher als der Verlust von wichtigen Dateien. Sind sie jedoch einmal gelöscht ist guter Rat teuer. Abhilfe schafft in einem solchen Fall das kostenlose Tool „Data Recovery Wizard“ aus dem Hause EaseUS. Wie er funktioniert und wie zuverlässig er meine Daten im Test retten konnte, erfahrt ihr jetzt!

Download und Installation

Das Programm kann auf der entsprechenden Website kostenfrei heruntergeladen werde. Über diesen Link gelangst du direkt zur Download-Seite: EaseUS Date Recovery Programm. .
Nun kann die Software ganz normal installiert werden, allerdings sollte man beim Auswählen des Speicherortes darauf achten, dass nicht das Laufwerk gewählt wird, von dem später Dateien möglicherweise gerettet werden sollen.

Nutzung

Nach der Installation könnt ihr das Programm ganz normal starten. Auf dem Startbildschirm seht ihr eure Festplattenlaufwerke, sowie mögliche USB-Sticks oder microSD-Karten, die angeschlossen sind. Auch verbundene Digitalkameras, Smartphones & Co. würden hier erscheinen.

Nun kann ein gesamtes Laufwerk ausgewählt werden, was im Anschluss daran über einen Klick auf den Button „Scan“ nach verlorenen, gelöschten oder beschädigten Dateien durchsucht wird. Alternativ kann man über „Einen Speicherplatz auswählen“ manuell einen gewünschten Pfad eingeben.
Das Tool unterscheidet zwischen einem Schnell- und einem Tiefenscan. Ersterer geht – wie der Name bereits vermuten lässt – schneller vonstatten, der Tiefenscan hingegen ist genauer. In beiden Fällen seht ihr ganz oben eine Fortschritts-Leiste, gebt die Hoffnung auf die Dateien also nicht auf, bevor der Scan vollständig beendet ist.
Nach abgeschlossenem Suchvorgang, der je nach Dateienanzahl nicht selten eine Stunde in Anspruch nehmen kann, werden alle gefundenen Dateien rechts aufgelistet, links sieht man eine Übersicht der Ordnerstruktur zur schnelleren Navigation.

Sind die gewünschten Dateien einmal gefunden, kann man sie links in der Tabelle markieren und über den orangen „Wiederherstellen“-Button unten rechts in einen Ordner seiner Wahl wiederherstellen.

Wiederherstellen von USB-Sticks, microSD-Karten & Co.

Beim Wiederherstellen von Dateien, die auf externen Speichermedien gespeichert sind, kann genauso verfahren werden, wie oben erklärt. Einfach die jeweilige Quelle anwählen und ein wenig Geduld haben, bis alle Dateien gefunden wurden.
Wer nochmal detaillierte Anleitungen zum Vorgang für USB-Sticks und microSD-Karten erhalten möchte, wird im Blog von EaseUS fündig:

microSD-Karte wiederherstellen.

USB-Stick retten.

Auch der Papierkorb kann problemlos gerettet werden:

Papierkorb wiederherstellen.

Fazit

Ich habe das Programm in den letzten Tagen intensiv getestet und muss sagen, dass ich sehr beeindruckt bin. Gelöschte Dateien wurden von verschiedensten Quellen schnell und zuverlässig gefunden und konnten vollständig wiederhergestellt werden. Erstaunlicherweise sogar solche, die bereits vor einigen Monaten von mir gelöscht wurden. Besonders beeindruckt hat mich das Wiederherstellen von Dateien von einem formatierten USB-Stick. Zwar konnten hier nur „relativ“ neue Dateien unter einem anderen Namen gerettet werden, aber allein die Möglichkeit, bei einer Formatierung seine Daten zurückzuholen ist sehr gut.

Natürlich kann aber dennoch keine Garantie darauf gegeben werden, dass die Software jede erdenkliche Datei wiederherstellen kann. Meiner Meinung nach gehört bei Datenverlust auch immer ein Quäntchen Glück dazu, um seine Daten wiederzufinden. Mit dem Data Recovery Wizard von EaseUS macht ihr aber gar nichts falsch und habt stets einen effektiven Begleiter an der Hand, wenn eure Dateien verloren gegangen sind oder versehentlich gelöscht wurden.
Um die Chancen zu erhöhen ist es ratsam, nach dem Bemerken des Datenverlustes den jeweiligen Speicherort nicht mehr zu überschreiben, anzuwählen und schon gar nicht formatieren, auch wenn das Wiederherstellen in meinem Test dennoch geklappt hat. Je weniger man selbst „herumexperimentiert“, desto höher ist die Chance für die Software, die Dateien ausfindig zu machen.

In der Grundversion ist die Software kostenlos erhältlich, nach 500 MB wiederhergestellter Daten ist ein Upgrade zu einem Preis von 66,69€ nötig, dieses kann direkt im Programm über den „Jetzt upgraden“-Button ausgeführt werden. Ein angemessener Preis, wenn man im Gegenzug wichtige Dateien wiederherstellen kann, die im Zweifel deutlich mehr als besagte 66€ wert sind.

Nutzt ihr den EaseUS Data Recovery Wizard? Was sind eure Erfahrungen? Habt ihr Empfehlungen? Ich freue mich auf eure Kommentare zu diesem Thema! 

Schreibe einen Kommentar