Neue Huawei-Smartphones im Dreierpack: P20, P20 Pro und P20 lite offiziell vorgestellt

Huawei hat mit dem P20, P20 und P20 lite heute gleich drei neue Smartphone-Modelle auf den Markt gebracht. Alle Infos gibt es hier. 

Dass Huawei den Fokus wortwörtlich auf die Kamera setzt, steht spätestens seit der Zusammenarbeit mit Leica fest. Mit der heutigen Vorstellung ihrer drei neuen Smartphones, haben sie die moderne Smartphone-Fotografie aber unumstritten auf ein neues Level gehoben. Passend zu dem Motto „Die Renaissance der Fotografie beginnt“ hat man mit dem P20 ein neues, leistungsstarkes Smartphone mit Dual-Kamera auf den Markt gebracht und darüber hinaus die Smartphone-Welt mit dem P20 Pro, das mit drei (!) Hauptkameras auf der Rückseite ausgestattet ist, in gewisser Weise revolutioniert. Für den schmaleren Geldbeutel hatten die Chinesen das P20 lite im Gepäck. Aber von vorne.

Huawei P20

Beim ersten Blick auf das Huawei P20 fällt – gerade im oberen Bereich – eine gewisse Ähnlichkeit zum iPhone X von Apple auf. Genauso wie aktuelle Modell der Amerikaner kommt auch das P20 mit einer sogenannten Notch daher. Hierbei handelt es sich um die Einkerbung im oberen Bildschirmrand, die zur Unterbringung der 24MP-Kamera, Sensoren & Co. genutzt wird. Dadurch erhält man ein insgesamt größeres Display (5,8 Zoll) und resultierend daraus deutlich dünnere Displayränder. Anders als beim iPhone jedoch verzichtet Huawei nicht auf den Home-Button, sondern platziert diesen wie gewohnt mittig unten, sodass sich die geringen Ränder hier nicht bemerkbar machen. Auf der Rückseite befindet sich oben links die Dual-Kamera, die wir bereits von früheren Huawei-Smartphones, aber eben auch vom iPhone X kennen. Diese wurde wieder von Leica gefertigt und löst mit 20 bzw. 12 Megapixel auf, der Blitz und weitere Sensoren sind unterhalb angebracht.
Angetrieben wird das neue High-End-Flaggschiff von einem hauseigenen Kirin 970, dem zur Seite stehen 4 GB Arbeitsspeicher, sowie 128 GB internen Flash-Speicher. Vorinstalliert ist Android 8.1, darüber liegt die Huawei-Benutzeroberfläche EMUI 8.1.
Wie bereits angesprochen ist das Highlight zweifelsohne die Kamera, die in Zusammenarbeit mit Leica gefertigt wurde und von einer KI in Sachen Szenen- und Objekterkennung unterstützt wird.
Damit das alles möglich ist, hat Huawei einen 3.400 mAh starken Akku verbaut, der sich mittels HUAWEI Safe SuperCharge in Windeseile wieder auftanken lässt.

Huawei P20 Pro

Äußerlich ähnelt die Pro-Variante dem kleinen Bruder extrem, der einzige Unterschied ist die zusätzliche, dritte Kamera auf der Rückseite. Die insgesamt 3 Leica-Linsen bieten Auflösungen von 40, 20 und 8 MP und stellen damit alles bisher dagewesene im Smartphone-Segment in den Schatten. Sie sind mit der Light-Fusion-Technologie ausgestattet und bieten neben KI-Assistenten des kleinen Bruders des weiteren einen 5-fachen Hybrid-Zoom. Die Frontkamera knipst Selfies mit 24 Megapixel. Die nötige Power für das Smartphone mit einer Displaygröße von 6,1 Zoll liefert auch hier der Kirin 970 Octa-Core-Prozessor. Der interne Speicher beträgt 128 GB, der Arbeitsspeicher ist im Vergleich zum Bruder um 2 GB auf nun 6 GB gewachsen.
Die Akkukapazität ist mit 4.000 mAh ebenfalls größer als beim P20. Zusätzlich gibt es eine IP67-Zertifizierung, nach der Wasser und Staub für das P20 Pro kein Problem darstellen.

Huawei P20 lite

Der kleinste Newcomer im Bunde ist die lite-Version, die ohne Home-Button, stattdessen mit dem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite daherkommt. Erfreulicherweise bietet auch sie Dual-Kamera mit einer Auflösung von 16 Megapixel bzw. 2 Megapixel. Die Frontkamera löst mit 16 MP auf. Als CPU ist der Kirin 659 mit 8 Kernen verbaut, dem zur Seite stehen 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB interner Speicher. Das Display misst, 5,84 Zoll bei einer Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Auch hier ist Android 8.1 vorinstalliert, ebenso wie die hauseigene Benutzeroberfläche.

In den kommenden Tagen werdet ihr noch mehr News zu den drei neuen Smartphones auf dieser Seite erfahren. 

Schreibe einen Kommentar