Buch

WhatsApp-Chatverlauf als Buch drucken – mit zapptales kein Problem!

In diesem Beitrag stelle ich euch zapptales vor, ein Dienst zum Abdrucken von WhatsApp-Chatverläufen als Buch. 

Für einige Menschen scheinen WhatsApp-Chaverläufe nahezu heilig zu sein, begründet wird dies meist mit der „Sicherung von Beweisen“, also das Zurückgreifen auf bestimmte Nachrichten zu einem späteren Zeitpunkt. Ein anderes Argument, dass für das Speichern von Chats spricht, sind beispielsweise schöne Nachrichten oder Erinnerungen, die nicht einfach so verloren gehen sollen.
Für all diese Menschen – sei es der eine oder der andere Grund – gibt es die Möglichkeit, den WhatsApp-Chatverlauf mit einer anderen Person oder einer Gruppe drucken und binden zu lassen, sodass man sich die Nachrichten in einem richtigen Buch lesen kann. So wie man früher beispielsweise Tagebücher oder Briefe gesammelt und aufbewahrt hat, kann man dies heutzutage mit den elektronischen Nachrichten machen.

Ein Dienst der diese Sache möglich macht, ist zapptales.

Mit der entsprechenden App für Android und iOS könnt ihr – detailliert als bebilderte Anleitung beschrieben – den gewünschten Chatverlauf hochladen und entweder direkt am Smartphone oder am Notebook dank dem zapptales-Konto mit der Bearbeitung beginnen. Der Editor eröffnet euch viele Möglichkeiten: So könnt ihr ein individuelles Cover auswählen, eine Grußbotschaft am Anfang und Ende des Buches verfassen und einen durchgehenden Hintergrund auswählen. Auch das Einstellen anderer Schriftarten und -farben, sowie die Vergabe neuer Namen für die Chatpartner ist möglich.

Und wenn man das Buch zu einem freudigen Anlass erstellen möchte und an einzelnen Tagen mal Streit hatte, der eigentlich schon vergessen ist und somit nicht abgedruckt werden soll? Auch das ist gar kein Problem: Einerseits kann man einen Zeitraum auswählen, bei dem es auch die Möglichkeit gibt, bestimmte Tage auszublenden und andererseits könnt ihr bequem im Nachhinein einzelne Nachrichten löschen, bearbeiten und verändern. Das Gleiche funktioniert übrigens auch bei Fotos, Sprachnachrichten & Co. – einfach nachträglich Bilder in der Größe verändern oder hinzufügen. Diese werden dann ganz nach euren Wünschen abgedruckt. Sicher fragt ihr euch, was mit Sprachnachrichten und Videos ist, denn diese können – zumindest nach dem heutigen Stand der Technik – noch nicht gedruckt werden. Auch hier hat zapptales sich etwas überlegt. An jeder Stelle im Buch, wo Sprachnachrichten oder Videos anzutreffen sind, wurden diese durch einen QR-Code ersetzt, der über die zapptales-App abgerufen werden kann und dort wieder in das Video oder die Sprachnachricht umgewandelt wird.

Ich kann durchaus verstehen, dass viele potentielle User zunächst skeptisch sind, schließlich wird der gesamte Chatverlauf mitsamt Bildern, Standorten, Videos und Sprachnachrichten an zapptales übermittelt und – wie man am Beispiel der QR-Codes sehen kann – auch gespeichert. Hier muss zwangsläufig jeder selbst mit seinem Gewissen ausmachen, ob es ihm wert ist, für ein Buch seinen Chat-Verlauf auf fremden Servern zu hinterlegen. Aber es soll euch gesagt sein: Auch bei WhatsApp werden die Nachrichten gespeichert und auch dort habt ihr keinerlei Ahnung, was bestimmte Personen zu welchem Zweck mit den Daten anfangen. Und nein, ich bekomme hierfür kein Geld von zapptales, das ist einfach meine eigene Meinung zu dem Thema.

Nachdem das Buch dann also nach euren Wünschen gestaltet wurde und ihr die Vorschau abgenickt habt, könnt ihr zwischen einem PDF, Softcover und Hardcover wählen. Entscheidet man sich für eine der beiden letzten Optionen erhält man automatisch ein PDF dazu.
Ein PDF kostet bis zu 400 Seiten 14,90€.
Das Hardcover schlägt bei bis zu 150 Seiten mit 29,90€ zu Buche, jeweils 50 weitere Seiten kosten je 4€, wobei es ab 500 Seiten einen Mengenrabatt gibt.
Das Softcover kostet in der Basisversion mit 150 Seiten 24,90€, auch hier kosten alle weiteren Seiten im 50er-Pack 4€. Grundsätzlich ist es so, dass das Limit pro Buch auf 400 Seiten beschränkt ist, geht der Chatverlauf über diese Grenze hinaus, wird einfach ein zweites Buch gedruckt, sodass – abgesehen vom preislichen Rahmen – den WhatsApp-Nachrichten keine Grenze gesetzt ist.

zapptales gibt an, dass das Buch per DHL und UPS Express verschickt wird und innerhalb der nächsten 5-7 Werktage zuhause eintreffen wird.

Meiner Meinung nach ist der Dienst eine super Möglichkeit, um WhatsApp-Inhalte zu „sichern“, vor allem aber in guter Erinnerung zu behalten, ganz egal ob man das Smartphone oder die eigene Nummer wechselt.
Aus diesem Grund eignet sich das Buch dank Widmung und individuellem Cover auch perfekt als Geschenk zu verschiedensten Anlässen.

Buch

Wie zwischenzeitlich bereits erwähnt, ist dieser Beitrag nicht von zapptales gesponsert. Ich war von der Möglichkeit, seinen Chatverlauf als Buch abdrucken zu können, einfach überrascht und hab aus diesem Grund mit den Jungs & Mädels von zapptales Kontakt aufgenommen, die mir angeboten haben, den Dienst kostenlos zu testen und meine Erfahrungen zu teilen.
Dieser Beitrag sollte als grundsätzliche Beschreibung von zapptales dienen, in einigen Wochen folgt dann der konkrete Test am Beispiel eines von mir erstellten Buches. Freut euch drauf! 

Bilder: zapptales

Schreibe einen Kommentar