Gadget-Vorstellung: Anchor – das magnetische 3-in-1-Kabel

Anchor ist ein magnetisches Ladekabel, das sowohl mit microUSB- & Lightning-, als auch mit USB-C-Anschluss daherkommt. Alle Infos zum Produkt gibt es hier.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich den Aviator, ein Smart Wallet aus dem Starterstore, vorgestellt habe. Das Review findet ihr hier (zum Testbericht). Daraufhin wurde mir freundlicherweise ein weiteres Gadget aus den eigenen Reihen – das Anchor-Ladekabel – zugeschickt. Ein gewisses Faible für Produktbezeichnungen mit „A“ (Anchor, Aviator…) ist durchaus zu erkennen…
Was es so besonders macht und warum man nach dem Kauf auf keinen Fall mehr auf das Gadget verzichten kann, lest ihr jetzt.

Auch an dieser Stelle wieder ein großes Dankeschön an Andreas vom Starterstore, der mir das Produkt zugeschickt hat. 

Ohne richtigen Karton, stattdessen mit einem gepolsterten Umschlag, wird das Anchor geliefert. In diesem Umschlag fällt direkt das Kabel ins Auge, was sich bereits im ersten Moment deutlich von der Konkurrenz abhebt. Grund dafür sind die verarbeiteten Materialien. Es wurde aus rostfreiem Edelstahl hergestellt und macht somit an jedem Ort einen wertigen Eindruck. Neben dem Design erfüllt das Edelstahl aber auch zwei ganz praktische Aufgaben: Einerseits wird so ein Kabalsalat verhindert und andererseits wird einem möglichen Kabelbruch effektiv vorgebeugt. Mit einer Länge von 1,2m ist es zudem weder zu lang noch zu kurz.
Während an der einen Seite ein normaler USB-Anschluss, der aber erfreulicherweise sehr dünn gehalten ist, zu finden ist, liegt die nächste Besonderheit des Kabels auf der anderen Seite. Wie ihr im Titel schon erahnen könnt, handelt es sich um ein magnetisches 3-in-1-Kabel. Gut – beide Varianten – sowohl ein verbauter Magnet, als auch ein Multifunktionskabel – habe ich schon des Öfteren gesehen, die Verbindung beider Features ist mir jedoch neu.

Neben dem Kabel an sich werden also drei Aufsätze für die drei verschiedenen Anschlüsse mitgeliefert. Diese lassen sich über den Magnetverschluss an das Kabel anklicken, sodass alle Geräte damit aufgeladen werden können.
In der täglichen Nutzung könnt ihr somit entweder den Anschluss jeweils auf das zu ladende Gerät stecken oder sie verbleiben jeweils am Anschluss des jeweiligen Gerätes. Ich habe mich in meinem Test für die zweite Möglichkeit entschieden, da ich oftmals zwei Smartphones parallel nutze. Eines besitzt dabei einen microUSB-Anschluss, das andere Smartphone ist mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet. Während ich vor dem Anchor zwei verschiedene Kabel nutzen und transportieren musste, kann ich nun einfach ein Kabel für beide Geräte verwenden und nach der Nutzung einfach wieder vom Anschluss, der im Gerät stecken bleibt, abklemmen. Ein weiterer Vorteil für das Smartphone: In die Ladebuchse gelangt kein Schmutz mehr, sodass dieser langlebiger wird.

Außerdem ist das Schnellladen mit dem Kabel möglich (sofern das Smartphone kompatibel ist) und auch der Datenaustausch mit dem Notebook klappt mit dem Anchor problemlos.

Insgesamt kann ich das Anchor-Kabel also in jeden Fall aufgrund der genannten Vorteile weiterempfehlen. On-Top kommt übrigens eine lebenslange Garantie. Als nette Ergänzung könnte man in einer zukünftigen Version eine Art Tragegriff für die drei Adapter integrieren, sodass man sie nicht immer in einem kleinen Plastiktütchen transportieren muss. Hierzu könnte man beispielsweise den USB-Anschluss magnetisieren, sodass die beiden momentan nicht genutzten Adapter dort angeklippt werden können.

Ladekabel im Starterstore kaufen.

Schreibe einen Kommentar