auvisio WLAN-Fernbedienung: So wird jedes Infrarot-Gerät smart und Alexa-kompatibel

In diesem Beitrag teste ich die WLAN-Fernbedienung von auvisio, mit der ihr jedes Infrarot-Gerät nachträglich smart machen könnt.

Wer meinen Blog schon länger verfolgt weiß, dass ich mir nach und nach mein eigenes kleines Smart Home aufgebaut habe, sodass ich einen Großteil meiner Geräte per Sprache in Verbindung mit meinem Amazon Echo und der Sprachsteuerung Alexa steuern kann.
Mit der WLAN-Infrarot-Fernbedienung von auvisio wird nun auch endlich mein Fernseher smart. Wie sich das Gadget im Test schlägt, lest ihr hier.

An dieser Stelle vielen Dank an Pearl für die Bereitstellung des Testprodukts.

Lieferumfang

Die auvisio-Fernbedienung wird in einem kleinen, bunten Karton geliefert. Neben dem Produkt gehören auch eine deutsche Bedienungsanleitung, sowie ein microUSB-Kabel für die Stromversorgung zum Lieferumfang. Ein entsprechender USB-Adapter fehlt leider, bei einem Preis von derzeit knapp über 22€ allerdings definitiv verschmerzbar.

Design und Verarbeitung

Mit Abmessungen von 7 x 7 x 2 cm (LxBxH) ist das schwarze quadratische Kästchen extrem unscheinbar. Dank schicker Klavierlackoptik auf der Oberseite und einer gummierten Unterseite sieht die Fernbedienung einerseits optisch schick aus und bietet andererseits auch auf rutschigen Oberflächen einen festen Halt. Den typischen Nachteil, den Produkte mit Klavierlackoptik mitbringen, lässt sich allerdings auch hier nicht verheimlichen: Staub und Fingerabdrücke sind direkt sichtbar.

Installation und Funktionsweise

Nachdem das kleine Gadget mit dem Strom verbunden wurde, muss es so aufgestellt werden, dass sich die anzusteuernden Geräte in einem Umkreis von 10m befinden. Auch die Verknüpfung mit mehreren Geräten stellt kein Problem dar, solange sie – der Infrarot-Technik geschuldet – so positioniert sind, dass ein Signal von der Fernbedienung gesendet und vom Empfangsgerät aufgenommen werden kann, ähnlich wie bei einer herkömmlichen TV-Fernbedienung. Dicke Wände oder ähnliches sind also Verbindungskiller.
Die Verbindung mit dem Smartphone läuft über WLAN und die App “ELESION”, die kostenlos im Google Play Store und Apple App Store zum Download bereitsteht. Nach einmaliger Registrierung kann die Infrarot-Fernbedienung über das Plus-Symbol oben rechts, gefolgt von der Auswahl “Fernbedienung” hinzugefügt werden.
In der Geräteübersicht kann man nun die Fernbedienung auswählen und erhält eine Übersicht aller verbundenen Geräte, in meinem Fall ist also nur mein Samsung Smart TV aufgelistet. Nach einem Klick darauf, erhält sieht man die Oberfläche einer Fernbedienung, mit deren Hilfe sich der Fernseher steuern lässt.

Gerade für Personen wie mich, deren Fernseher nicht mit anderen TV Remote-Apps kompatibel ist, eine klasse Sache. Kein Suchen mehr nach der herkömmlichen Fernbedienung, stattdessen einfach das Smartphone aktivieren und nach Herzenslust die Programme durchsuchen, Quellen ändern und die Lautstärke erhöhen und verringern.

Update: Wie der Hersteller mir mitgeteilt hat, ist nun eine überarbeitete Version der Bedienungsanleitung online, in der auch DIY-Anleitungen und Infos bzgl. der Lernfähigkeit beschrieben stehen. Schaut gerne mal rein:
https://www.pearl.de/pdocs/NX4519_11_171462.pdf

Update 2 [27.03.2019]: Die Sprachsteuerung per Sendernamen ist nur möglich, wenn eure Senderliste mit der für die Fernbedienung hinterlegte Senderliste übereinstimmt.
Die passende Reihenfolge findet ihr im Online-Handbuch unter
https://www.pearl.de/support/ oder als Direktdownload hier

“Alexa, schalte den Fernseher an!”

Richtig smart wird das Gadget allerdings erst durch die Kompatibilität zu Google Home und Amazon Echo. Die Verbindung zu seinem Echo-Gerät funktioniert so, wie wir es auch von allen anderen smarten Gadgets kennen und gewohnt sind. Skill in der Alexa-App herunterladen, aktivieren, nach neuen Geräten suchen und schon sieht man einmal die Fernbedienung als ganzes und darüber hinaus alle einzelnen, verknüpften Geräte.
Ab sofort lässt sich mein Fernseher also auch über Alexa steuern und in Routinen, wie zum Beispiel das Ausschalten zusammen mit der Nachttischlampe, wenn ich “Alexa, gute Nacht.”, sage.
Einige Kritikpunkte gibt es allerdings dann doch. Leider kann die Fernbedienung nicht zwischen An und Aus unterscheiden, sodass der Fernseher – beispielsweise eingebunden in einer Routine – immer den Status wechselt. Auch das Nennen einer Programmnummer, sowie das Heruntersetzen der Lautstärke um mehr als den Faktor Eins funktioniert leider nicht. Letzteres ist durchaus damit zu begründen, dass dies bei einer regulären Fernbedienung ja auch nicht funktioniert, aber zumindest die Kanalnummern sollte das Gadget dann doch unterstützen.
Update: Wie ich heute erfahren habe, ist das Feature, einfach eine Kanalnummer nennen zu können, wie beispielsweise “Alexa, schalte Fernseher auf Kanal 4”, nachgereicht worden, sodass dies nun auch funktioniert.
Aber wer weiß, auf der Hersteller-Website wird das kleine Gerät mit “lernfähig” angepriesen, sodass man durchaus auf Funktionserweiterungen in der Zukunft hoffen kann.

Fazit

Ich kann die WLAN-Infrarot-Fernbedienung von auvisio definitv weiterempfehlen. Sie bietet in der App einen hohen Komfortmodus und auch die Sprachsteuerung ist – wenn sich der Funktionsumfang in Zukunft noch erweitert – extrem praktisch, um eine Alexa-Kompatibilität nachträglich nachrüsten zu können. Mir persönlich reicht oftmals schon das An- und später wieder Ausschalten des Fernsehers und das ist auch zum heutigen Zeitpunkt problemlos möglich.

Produkt im Pearl-Shop kaufen.

Schreibe einen Kommentar

24 Kommentare zu “auvisio WLAN-Fernbedienung: So wird jedes Infrarot-Gerät smart und Alexa-kompatibel

  1. Hallo, kann mir jemand sagen wie man bei der Fernbedienung neue Geräte anlernen kann ?
    Die Anleitung für die App als auch der Fernbedienung selber sind sehr mager erklärt.
    Ich möchte eine Fernbedienung hinzufügen, die nicht in der Liste ist. Dazu müsste ich aber wissen, wie ich die Befehle der Originalen in die Box übertragen kann. Kann mir jemand die Schritte dazu erkläeren ?
    Wäre dankbar für Hilfe.

  2. @Kollrepp,
    wäre schön wenn du mal ne Rückmeldung geben könntest ob es bei dir mit der Programmierung funktioniert hat.
    Und klappt es jetzt wirklich das man per Alexa sagen kann schalte Kanal xy ein.

    Cu Gerrit

  3. Hallo Boudeman,
    ich habe deinen Kommentar an den Hersteller weitergeleitet und melde mich bei dir per Mail sobald ich eine Antwort habe!
    Viele Grüße

  4. TV: Philips 52PFL9606
    AV Receiver: Onkyo HT-R393
    Satellite: Rebox 4210PVR
    Mediaplayer: Raspberry Pi, OpenElec, Kodi
    Internet Tuner: NAD C446

  5. Hallo Boudeman,
    welche Geräte hast du denn? Dann frage ich mal beim Hersteller nach.
    Gruß
    Florian

  6. Anzeige: Steuern Sie alle Infrarot-Geräte in Ihrem Zuhause bequem mit Ihrem Smartphone: auch per Sprachbefehl.

    Aber dann: Beschränkung zu Geräten, die in Database vorkommen.

    Es ist mir nicht gelungen auszufinden ob meine Geräte / FB in Database vorhanden sind. Das wollte ich vor einem möglichen Kauf unbedingt wissen.

  7. Hallo Florian,

    kannst du mir das unten genannte pdf – Anleitung zur Lernfunktion – bitte zusenden?

    Gruß
    EddiKo

  8. Hallo Gerrit,
    bitte entschuldige meine verspätete Antwort.
    Zu deinen Anmerkungen:
    Nein, ich bin selbstverständlich nicht bei Pearl angestellt. Dass die letzten Kommentare nicht veröffentlicht wurden lag schlicht daran, dass ich die Kommentare freischalte, bevor diese online zu sehen sind. Da ich diesen Blog nur als “Hobby”, nicht jedoch hauptberuflich, betreibe, kann leider nicht jeder Kommentar innerhalb kürzester Zeit online gestellt werden.
    Ich stehe bzgl. deiner Kritik am Produkt im engen Austausch mit dem Hersteller.
    Melde dich gerne per Mail bei mir (anfrage@it-antwort.de), damit wir gemeinsam eine Lösung finden.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
    Viele Grüße
    Florian

  9. Hallo Thomas,
    warum wurden meine letzten Kommentare nicht veröffentlicht?
    Darf hier keine Kritik an Produkten geäußert werden?
    Ist schon interessant genug das Pearl nur 2 positive Bewertungen anzeigt ansonsten fast nichts im Netz zu finden ist, ich von mehreren die selben Probleme gehört habe. Noch keiner den ich kenne zu frieden damit war.
    Aber hier nur positiv berichtet wird. Kann es sein das du bei Pearl angestellt bist ?

  10. Hallo Florian,

    da nicht nur ich solche Probleme hatte und das Nutzen gleich null ist wenn man nicht z.b. Lautstärker 6 oder Kanal 120 sagen kann ist es wieder an Pearl zurück gegangen.
    Der Kasten ist nicht ausgereift und somit uninteressant.

    Viele Grüße Gerrit

  11. @Florian
    Sag doch mal bitte wie das mit der Lernfunktion bei dir geklappt hat.
    Bei mir hat der Kasten zwei Fernbedienungen gar nicht erst genommen.
    Und wie klappt bei euch die Alexasteuerung? Also ich bin auf ganzer Linie enttäuscht von dem Ding.
    Auch gehört für mich das Handbuch dringend die überarbeitet.

  12. Hallo Florian,

    Danke für die Antwort, da aber das Gerät zu viele Probleme machte und für mich keinen Nutzen hat, ist es wieder auf den Weg zu Pearl. Beim Anlernen hatte ich auch das Problem das nur nach zig Versuchen mal ne Taste genommen wird. Desweiteren macht es keinen Sinn wenn man Sender nicht direkt aufrufen kann und Lautstärke auch nicht.

  13. Hallo Gerrit,
    ich habe dir auf den Kommentar vom 23. Januar geantwortet! Schau doch mal, ob – wie dort vermerkt – ein Reset hilft.
    Viele Grüße

  14. Hallo Gerrit,
    das irritiert mich sehr, dass es bei dir nicht funktioniert, bei mir gibt es keinerlei Probleme.
    Vielleicht hilft das Rücksetzen in den Werkszustand?
    Viele Grüße

  15. Hallo,

    mich wundert diese positive Bewertung. Habe das Ding mit verschiedenen Geräten getestet. Fazit beide Alexen waren hinterher strubbelig, bis auf schalte Gerät an und aus und Kanal hoch gab es keine weiteren Merkmale, da die Lautstätke nur Schrittweise zu verstellen ist. Ergo müsste man, wenn es denn auch funktioniert, sagen lauter lauter….
    DAS selbe mit dem Kanalwechsel. Es fehlt einfach die Möglichkeit zu sagen „Lautstärke 5“ oder „Kanal 15“.
    So ist das Ding rausgeworfenes Geld. Dann kann man besser Wlansteckdosen einsetzen.

  16. Kann die Bewertung nicht ganz nach vollziehen. Hatte das Gerät testweise. Habe 2 verschiedene Fernseher getestet. Auch mit Alexa. Lautstärke ändern über Alexa nicht möglich. Bei dem einen Frenseher auch Kanalwechsel nicht. Beim Anderen nur hoch aber nicht runter. Wollte auch meine Markensoundbar einbinden ging aber gar nicht.
    Bin also komplett enttäuscht. Um sagen zu können Fernseher an und Kanal hoch ist es rausgeschmissenes Geld.

  17. Hallo Andre,
    vielen Dank für das Feedback!
    Nach Rücksprache mit dem Hersteller muss ich dir leider mitteilen, dass ein Support für Google Home derzeit noch nicht gegeben ist. Lediglich das An- & Ausschalten ist über die Google Home-App möglich, was auch das Dasein als Schalter/Steckdose erklärt. Man hat mir aber versichert, dass man daran arbeite um zeitnah eine Lösung in Form einer Google Home-Kompatibilität bereitstellen zu können.
    Viele Grüße
    Florian

  18. Hallo.
    Ich stimme Deinem Bericht in allen Punkten zu. Leider ist man nur allein gelassen, wenn das Gerät nicht in der Datenbank auftaucht. Die Lernfähigkeit kann dir dann weder Pearl noch der Hersteller erklären. Eigentlich schade.

  19. Im Großen und Ganzen finde ich diese Universal-Fernbedienung gut.
    Was mich allerdings unheimlich nervt, ist dass das Anlernen über eine Infrarot Fernbedienung nur sehr unzuverlässig funktioniert und die Geräte Datenbank in der App sehr dürftig ist.
    Zuerst dachte ich es liegt an zu schwachen Batterien in der jeweiligen Fernbedienung, aber auch nach Batterietausch und Test mit verschiedenen Fernbedienungen wird das Signal nur sporadisch erkannt.
    Eventuell liegt bei meiner WLAN-Fernbedienung auch ein Defekt vor, ich überlege schon das Ding zurück zu schicken.

  20. Toller Bericht Florian, hast Du die IR-Fernbedienung auch schon mit Google Home getestet? Am Handy funktioniert das ganze mit der Elesion-App wunderbar. Nur in der Google-Home-App nicht. Dort erscheint mir das Gerät als Steckdose (Schalter) und als Sprachbefehl funktionieren nur aus und ein.