Aukey-Gadgets im Review [4/4]: Bluetooth-Transmitter fürs Auto mit Aux-Anschluss

In der letzten Folge meiner Gadget-Reviews von Aukey stelle ich euch den Bluetooth-Transmitter vor. Viel Spaß dabei!

Bei Neuwagen gehört Bluetooth zur Standardausstattung, ältere Autos lassen das Feature oftmals vermissen. Kein Grund allerdings, auf den Funkstandard zu verzichten, schließlich lässt er sich in verschiedenen Ausführungen nachrüsten. In der Vergangenheit habe ich bereits einige Exemplare getestet, die allerdings für mich persönlich verschiedene Nachteile mit sich gebracht haben. Der FM-Transmitter, der das Bluetooth-Signal des Smartphones in Radiowellen umleitet, hat in gewissen Regionen aufgrund dort vorherrschender Signale lokaler Radiosender gestört und eine Lösung über Aux hatte meist einen integrierten Akku, sodass er häufig – vor allem unterwegs – leer war und zunächst wieder aufgeladen werden musste. Ein weiterer Nachteil war das Fehlen von Navigationstasten, sodass man während der Fahrt keine Lieder skippen konnte. Das getestete Modell von Aukey vereint die Vorteile beider Lösungen, lässt jedoch gleichzeitig die drei genannten Probleme verschwinden.

Der Bluetooth-Transmitter wird nämlich über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt und nutzt Aux zur Musikwiedergabe. Somit ist lediglich ein Aux-Anschluss im Auto notwendig, sodass der Transmitter so mit dem Auto verbunden werden kann. Das getestete Exemplar hat eine Steuerungseinheit mit einem Durchmesser von ca. 5cm, über das durch die Lieder navigiert werden kann. Eine dritte Taste fungiert als Play- und Pause-Button und kann zusätzlich zum Entgegennehmen von Anrufen genutzt werden. Denn praktischerweise befindet sich innerhalb der Steuerungseinheit ein Mikrofon, sodass der Transmitter gleichzeitig als Freisprechanlage genutzt werden kann. Von der Steuerungseinheit gehen zwei Kabel ab, die mit Zigarettenanzünder und Aux-Anschluss verbunden werden. Ein passender USB-Adapter mit gleich zwei Anschlüssen wird erfreulicherweise direkt mitgeliefert. Die Einheit selbst kann über eine mitgelieferte, magnetische Platte an einer beliebigen Stelle im Auto fixiert und dank des Magnetismus nach Belieben wieder abgenommen werden. In meinem Test funktionierte der Transmitter einwandfrei, lediglich nach längerem Stehen des Autos dauerte es ein wenig, bis die Bluetooth-Verbindung gefunden wurde. Besonders lobenswert ist die Steuerungseinheit, sodass man bequem während der Fahrt Lieder skippen kann. Ein weiteres, lieb gewonnenes Feature ist die integrierte Freisprecheinrichtung.

Insgesamt kann ich den Transmitter also definitiv allen empfehlen, deren Auto noch kein Bluetooth verbaut hat. Er vereint, wie oben angesprochen, viele Vorteile anderer Modelle, lässt zeitgleich allerdings die Nachteile verschwinden. Eine klare Kaufempfehlung!

Produkt auf Amazon kaufen.

Schreibe einen Kommentar