Hochwertige Foto- und Video-Diashows erstellen mit AquaSoft DiaShow Premium [3/3]

Im letzten Teil meines AquaSoft DiaShow Premium-Reviews geht es um das Ansehen des fertigen Projekts, sowie das Exportieren in ein Video-Format.

In den ersten beiden Teilen des Dreiteilers habt ihr bereits die DiaShow-Software von AquaSoft in der Premium-Version kennengelernt. Dabei ging es zunächst um die Installation und Einrichtung und im zweiten Teil dann schließlich um die Features, die die Software bereitstellt und wie sich diese nutzen lassen.
Heute soll es nun abschließend darum gehen, wie ihr euer fertiges Projekt ansehen, speichern und exportieren könnt. Dazu setze ich voraus, dass euer Projekt soweit erstellt wurde.

Speichern

Zunächst einmal ist es sinnvoll, euer Projekt abzuspeichern. Dies solltet ihr natürlich auch zwischendurch immer mal wieder gemacht haben, um einem großen Datenverlust vorzubeugen. Wählt dazu “Datei” gefolgt von “Speichern” bzw. “Speichern unter” aus. Wichtig hierbei ist zu wissen, dass das Projekt als Projektdatei gespeichert wird. Es handelt sich hier also noch nicht um ein lauffähiges Video, sondern vielmehr um eine Speicherung des Projekts an sich mit allen getroffenen Einstellungen. Als Dateiformat nutzt die Software dazu das eigene Dateiformat .ads.

Ansehen

Da das Exportieren je nach Größe und Format durchaus mehrere Stunden in Anspruch nehmen kann, ist es sinnvoll, das fertige Video zunächst in der Software selbst anzusehen um zu entscheiden, ob es auch tatsächlich so ist, wie man es sich vorgestellt hat. So lässt sich durchaus viel Zeit sparen.
Dazu steht oben in der Icon-Liste der “Starten”-Button bereit. Über diesen lässt sich das Video im Vollbildmodus bereits betrachten, ohne es Exportieren zu müssen. Auch das Abspielen ab einer bestimmten Stelle ist möglich. Klickt dazu in der Zeitleiste unten die jeweilige Zeit an und wählt den Button “.. ab hier”.

Abspiel-Möglichkeiten

Exportieren

Nachdem ihr direkt in der Software euer Video angesehen und für Gut befunden habt, fehlt nur noch das Exportieren in ein Videoformat. Wählt dazu den “Ausgabe”-Button in der obigen Leiste. Neben dem Speichern habt ihr hier auch die Option des Brennens, beispielsweise auf eine CD oder DVD. Unter “Video-Ausgabe” findet ihr diverse Ausgabeformate, ich persönlich würde euch für Standard-Videos zu MP4, dem weitverbreitesten und meistunterstützem Videoformat, raten. Klickt auf “Weiter” um im nächsten Dialogfenster den Speicherort und den Dateinamen unter “Zieldatei” zu wählen. Klickt anschließend nochmals “Weiter”, gefolgt von “Video erstellen”. Der Export-Prozess startet nun und nach Abschluss des Exportierens findet ihr das fertige Video in dem von euch gewählten Ordner.

Export-Funktion

So – das soll es mit meinem Dreiteiler zu DiaShow Premium von AquaSoft gewesen sein. Wir sind zusammen den gesamten Prozess der Videoerstellung – von der Installation bis zum Export zur fertigen Datei – durchgegangen und wie man gesehen hat, ist das Tool ein mächtiges Werkzeug um Videos und Foto-Diashows zu erstellen. Es punktet dabei vor allem mit vielen Features und einfachen Bedienmöglichkeiten.

Bei weiteren Fragen rund um die Software freue ich mich auf eure Kommentare! 😉

Schreibe einen Kommentar